Image
V23_Gartenbau_Catherine Breillat

DAILY: Tag 8, 26. Oktober 2023

26 Okt 2023

DAILY: Tag 8, 26. Oktober 2023

In unseren VIENNALE DAILIES werden Sie täglich zum Geschehen rund um das Festival informiert!

I love that idea of denial. I love the idea that people reject or hang on to something despite the overwhelming truth.

(Catherine Breillat)


BRAUCHEN SIE NOCH FILMTIPPS? HIER EIN PAAR FILM-HIGHLIGHTS!

V23_Low Life

LOW LIFE
Nicolas Klotz, Elisabeth Perceval | Frankreich 2011 | 120 min | OmeU

Donnerstag, 26. Oktober: 11.00 Uhr - Urania

Als wären sich Robert Bresson und Jacques Tourneur im nächtlichen Lyon begegnet ... LOW LIFE ist das Porträt einer jungen Generation, die sich für Migranten ohne Papiere engagiert und damit gegen die eigene bürgerliche Herkunft rebelliert. Derweil zirkuliert ein Dokument in der Stadt, das mit einem todbringenden Fluch belegt ist. Es weist voraus auf eine Lehre, die das Regiegespann später in NOUS DISONS REVOLUTION ziehen wird: In einer repressiven Moderne hilft es, das Brauchtum aus der Zeit vor dem Kolonialismus zu mobilisieren. Der Teufel wäre hier möglicherweise Nicolas Sarkozy, der auf massive Demonstration von Staatsgewalt schwört. (Gerhard Midding)

In Anwesenheit von Elisabeth Perceval und Nicolas Klotz.

Image of movie Sobre todo de noche

SOBRE TODO DE NOCHE
Victor Iriarte | Spanien, Frankreich, Portugal 2023 | 105 min | OmeU

Donnerstag, 26. Oktober: 20.15 Uhr - Stadtkino im Künstlerhaus

Dass in Spanien von der Franco-Zeit bis in die 1980er Jahre ein zuerst politisch und später finanziell motiviertes System von Kinderhandel existierte, zählt zu den offenen Wunden des Landes, mit denen die beiden Mütter – die leibliche und die adoptive – eines halbwüchsigen Sohnes konfrontiert werden. Gespenstergeschichte und Melodram, Cinéma épistolaire der inneren Stimmen und Thriller zugleich – in seinem Debüt greift der Filmkurator Iriarte auf Elemente unterschiedlicher Genres zurück, ehe sich seine Charaktere zu einer solidarischen Dreierbande formieren. Bereit, sich an Verhältnissen zu rächen, die selbst die elementarsten menschlichen Bindungen zerstören. (Stephan Settele)

In Anwesenheit von Víctor Iriarte.

Camping Au Lac | © Viennale

CAMPING DU LAC
Éléonore Saintagnan | Belgien, Frankreich 2023 | 69 min | OmeU

Donnerstag, 26. Oktober: 16.00 Uhr - Urania

Motorschäden sind für das Kino oft ein Segen. Die Panne jedenfalls, die Éléonore davon abhält, an die Küste zu gelangen, ist höchst willkommen. Was gibt es am Meer schon zu filmen? In Frankreich kommt dabei meist nur rohmerhaftes Einerlei heraus! Welches Glück also, dass sie am bretonischen Loch Ness strandet. Mindestens so faszinierend wie die Legende um den großen Fisch sind die Dauerbewohner des Campingplatzes, wo sie (Éléonore Saintagnan ist Regisseurin und Hauptdarstellerin in einem) nun unterkommt. In diesem Refugium der Tauschökonomie, sachten Exzentrik und heiter gebrochenen Biografien lohnt es sich, Augen und Ohren offen zu halten. (Gerhard Midding)

In Anwesenheit von Éléonore Saintagnan.

EINIGE UNSERER HEUTIGEN GÄSTE

Lav Diaz

Lav Diaz
Regisseur von ESSENTIAL TRUTHS OF THE LAKE

Éléonore Saintagnan
Regisseurin von CAMPING DU LAC

Martín Shanly
Regisseur von ARTURO A LOS 30

Julia Gutweniger und Florian Kofler 
Regisseure von VISTA MARE

Víctor Iriarte
Regisseur von SOBRE TODO DE NOCHE

Dieter Berner
Regisseur von ICH ODER DU

CATHERINE DENEUVE MUSS VIENNALE BESUCH ABSAGEN
Die Viennale bedauert, mitteilen zu müssen, dass Catherine Deneuve ihren geplanten Besuch bei der Viennale wegen einer Erkrankung kurzfristig absagen muss.

Die Vorführung des Films LE TEMPS RETROUVE im Rahmen der Retrospektive Raúl Ruiz, in dem Catherine Deneuve eine Hauptrolle spielt und den sie persönlich präsentieren wollte, findet wie geplant statt.

Jennifer_Reeder_photo_KingaMichalska-1-2.jpg

WAS PASSIERT HEUTE IN DER VIENNALE ZENTRALE?

Panel: BODY OF EXPECTATIONS
Von Yorgos Lanthimos’ POOR THINGS bis zu Lauren Moss’ BIRTH/ REBIRTH, von João Canijos MAL VIVER und Amat Escalantes PERDIDOS EN LA NOCHE werden männliche Tropen feministisch interpretiert und Erwartungen an weibliche Figuren unterwandert. Reproduktion, Sexualität, Macht liegen in weiblicher Hand und Körper. Jennifer Reeder (PERPETRATOR), Claire Simon (NOTRE CORPS) und Martha Mechow (DIE ÄNGSTLICHE VERKEHRSTEILNEHMERIN) diskutieren neue Anforderungen. Moderation: Anna Mendelssohn. In englischer Sprache.
Ab 18.30 Uhr - freier Eintritt!

UND IM ANSCHLUSS IN DER VIENNALE CAMPARI LOUNGE

Party: ANDAKA
Andaka ist eine DJ und Designerin aus Linz, deren musikalisches Spektrum eine Vielzahl verschiedener Genre und Worldwide Grooves. Mit ihren gut kuratierten Sets lädt sie in Bars, Clubs und auf Festivals zum Tanzen und Erweitern des musikalischen Horizonts ein.
Ab 20.30 Uhr - Eintritt frei!

FILMMAKERS PORTRAIT: MARTIN SHANLY

"Ein kurzes Q&A für ein Portrait" - das war unsere Bitte an Filmemacher:innen der diesjährigen Viennale, und ihre Antworten sind großartig. HIER MARTIN SHANLY, Regisseur von ARTURO A LOS 30.
Screening am 26. Oktober, 18.30 Uhr und 27. Oktober, 13.30 Uhr!

PRESSE

Viennale 2023
Die Wurzeln des surrealen Films