© Viennale

DAS FILMFESTIVAL VIENNALE

15 Tage. 5 Kinos. 300 Filme

Jedes Jahr Ende Oktober findet in der Wiener Innenstadt mit ihren schönen, komfortablen Kinos ein Festival mit urbanem Flair und internationaler Ausrichtung statt, mit zahlreichen Gästen aus dem In- und Ausland und unter Beteiligung von rund 92.000 Besucherinnen und Besuchern. Die Viennale, die 2018 zum 56. Mal stattfindet, ist Österreichs größtes internationales Filmevent und zugleich eines der akzentuiertesten und qualitätsvollsten Filmfestivals im europäischen Zusammenhang.
Die Viennale ist der Versuch, sowohl ein Publikumsfestival für eine breite, kinointeressierte Öffentlichkeit zu sein, als auch den Stand der internationalen Filmkultur auf hohem ästhetischen und politischen Niveau zu vermitteln und zur Diskussion zu stellen. Es ist diese Kombination, die die Einmaligkeit der Viennale ausmacht.

PROGRAMM

In einer Art lebendigem, kulturellem Ausnahmezustand präsentiert die Viennale eine filmische Entdeckungsreise durch das Kino der Welt. Die Viennale zeigt in ihrem jährlichen Programm eine akzentuierte Auswahl neuer filmischer Arbeiten aus allen Ländern, nationale, zum Teil internationale Premieren, durchwegs Beispiele einer lebendigen Kinematographie von ästhetischem Eigensinn und politischer Aktualität.  Das Programm versammelt große Filme, die bei Festivals in aller Welt – von Cannes bis Buenos Aires – ihre Premieren feierten. Sie kommen in einer Vielfalt von Formen und Längen, tonalen Lagen und Genres. Für viele RegisseurInnen stellt die Viennale die einzige Möglichkeit dar, ihre Arbeiten in Österreich zu zeigen, denn nur die wenigsten Filme aus dem Festivalprogramm kommen in den regulären Kinospielbetrieb.

IN FOCUS SPECIAL PROGRAMS UND RETROSPEKTIVE

Das aktuelle Programm des Festivals wird durch ausgewählte In Focus Programme und Special Programs, die bedeutenden Persönlichkeiten, Genres oder Thematiken des internationalen Kinos gewidmet sind, fortgeschrieben und ergänzt. Darüber hinaus veranstaltet die Viennale gemeinsam mit dem Österreichischen Filmmuseum jedes Jahr eine umfangreiche historische Retrospektive.

MEHR ALS KINO

Mit seinem umfangreichen Rahmenprogramm an Diskussionen, seinen Lectures und künstlerischen Interventionen sowie Ausstellungen und Konzerten ist das Festival zugleich Ort der Auseinandersetzung und Reflexion. Auch Feste, Premierenfeiern, musikalische Events sowie DJ-Lines und Partys gehören zum lebendigen und vielfältigen Geschehen des Festivals. 

FILMPREISE BEI DER VIENNALE

Den Abschluss des Festivals bildet eine Gala, bei der folgende Preise verliehen werden - der FIPRESCI-Preis der International Film Critics' Association, der von der Stadt Wien gestiftete Wiener Filmpreis, der ErsteBank MehrWERT-Filmpreis und DER STANDARD-Viennale-Publikumspreis.