Monografie Pierre Creton

Coté jardin

In The Garden
Pierre Creton
F 2011
4min
V'19

Ein Film über das beredte, klangvolle Schweigen der Tiere. Der Titelheld von VA, TOTO! ist ein unternehmungslustiger Frischling, den Madame Madeleine bei sich aufgenommen hat, ein Überlebender der Jagden, die die naturverbundene 77jährige nicht verhindern kann. Sie nennt ihn den Mann ihres Lebens. Die Hausgemeinschaft mit einem Wildschwein, die Pierre Creton in idyllischem Splitscreen zeigt, ist nicht überall im Ort wohlgelitten (der Filmemacher Xavier Beauvois tritt als Beigeordneter des besorgten Bürgermeisters auf). Ein paralleler Handlungsstrang, auch er verhandelt das Verhältnis zwischen Mensch und Tier, führt einen Freund Cretons nach Indien. Nonchalant hebt der Regisseur die Grenze zwischen Dokumentar- und Spielfilm auf: Die Erzählungen der Figuren werden im Off von Schauspielern, darunter Françoise Lebrun gesprochen. Bild und Ton divergieren unablässig, bewahren sich aber ihre Intimität. COTÉ JARDIN von 2011 ist ein triftiger Auftakt, denn er feiert Neugier und Tatendrang anarchischer Haustiere, während im Radio erschreckende Nachrichten aus Fukushima laufen. (Gerhard Midding)

In Anwesenheit von Pierre Creton und Vincent Barré.
Mit VA, TOTO!.

 

The news of the nuclear disaster in Fukushima arrives in the backyard of the filmmaker’s house. And all of a sudden, there goes Creton, who had, until then, inevitably used the full screen approach, and unexpectedly uses the split-screen approach, six years before VA, TOTO!

In the presence of Pierre Creton and Vincent Barré.
With VA, TOTO!.  

Credits
  • Pierre Creton
Pierre Creton
Pierre Creton
DCP
Farbe
Related Movies