Geliebte des Gouverneurs

V' 14

Die Geliebte des Gouverneurs

Friedrich Fehér
D, 1927
86min, stumm

© Filmarchiv Austria

Die Geliebte des Gouverneurs

Friedrich Fehér
D, 1927
, 86min, stumm

Mit: 
Magda Sonja
Fritz Kortner
The governor's son; in the working version: Zarewitsch Alexander
Otto Wallburg
Eberhard Leithoff
Drehbuch: 
Friedrich Fehkort (Friedrich Fehér and Fritz Kortner)
Kamera: 
Karl Hasselmann
Ausstattung: 
Max Knaake

Produktion: 
National-Film AG, Berlin
Format: 
35 mm
Schwarz/Weiß

Expressiv, aber ohne expressionistische Überzeichnungen verkörpert Kortner einen brutalen, geistig eher beschränkt wirkenden Gouverneurssohn, der seine Unsicherheit durch Aufbrausen überspielt und den kleinen Löwen mimt. Doch die Figur entwickelt sich: Als Gouverneur, nach dem Rücktritt des Vaters, wird er zum Spielball machtgieriger Politiker und Militärs, zeigt jedoch Rückgrat und gewinnt am Ende sogar tragische Größe. Der lange Zeit verschollene Film, zu dem Kortner zusammen mit Féher auch das Drehbuch schrieb, liegt nun in einer Restaurierung des Filmarchiv Austria vor.

Klavierbegleitung: Florian Reithner
 

Friedrich Fehér
Geboren 1889 in Wien. Beginnt seine Schauspielkarriere an Bühnen in an Bühnen in Hamburg, Wien und Prag. Spielt ab 1911 in Berlin in zahlreichen Filmen, darunter in Robert Wienes DAS CABINET DES DR. CALIGARI (1920). Führt in der Folge selbst Regie und ist auch als Produzent tätig. Emigriert 1936 in die USA. Stirbt 1950 in Stuttgart.