Frau Dorothys Bekenntnis

V'15

Frau Dorothys Bekenntnis

Mihály Kertész
A, 1921
61min,

© Viennale © Viennale

Frau Dorothys Bekenntnis

Mihály Kertész
A, 1921
, 61min,

Mit: 
Lucy Doraine
Alfons Fryland
Otto Tressler
Kurt von Lessen
Drehbuch: 
Michael Kertész
Kamera: 
Gustav Ucicky
Nikolaus Farkas
Eduard von Borsody

Format: 
35 mm
Schwarz/Weiß

Mord in einem Vorstadthotel: Die aus der britischen Upperclass stammende Dorothy wird angeklagt, sich ihres Gatten entledigt zu haben. Ihre Erinnerung enthüllt nach und nach, was der Verzweiflungstat vorausging. Dreiste Täuschungsmanöver ermöglichten dem Hochstapler ein ergaunertes Leben in Saus und Braus mit orgiastischen Partys, Glücksspiel, Pferde- und Autorennen. Ein fatalistisches Stummfilm-Melo als rastloser Kolportage-Kintopp der tragischen Verwicklungen entfaltet sich unter der Leitung des späteren CASABLANCA-Regisseurs Michael Kertész (Curtiz). Restauriert vom Filmarchiv Austria.

Vorfilm: OUTER SPACE 1999, Peter Tscherkassky, 12 Min

In Anwesenheit von Peter Tscherkassky
 

Michael Kertész
Geboren 1888 in Budapest. Zunächst Schauspieler, dann auch Regisseur in Ungarn und Wien. Emigriert 1926 in die USA, ändert seinen Namen in Michael Curtiz und entwickelt sich rasch zu einem versierten Studioregisseur, der fast seine ganze Karriere (mehr als hundert Filme) über bei Warner Bros. unter Vertrag steht. Inszeniert Klassiker wie ANGELS WITH DIRTY FACES (1938), CASABLANCA (1942), MILDRED PIERCE und THE ADVENTURES OF ROBIN HOOD (1938, Viennale 06), der mit drei Oscars ausgezeichnet wird. Er stirbt 1962 in Los Angeles.