Abenteuer in Wien

V'15

Abenteuer in Wien

Emile Edwin Reinert
A, 1952
89min, dF

© Viennale © Viennale

Abenteuer in Wien

Emile Edwin Reinert
A, 1952
, 89min, dF

Mit: 
Gustav Fröhlich
Cornell Borchers
Franz Lederer
Egon von Jordan
Inge Konradi
Karl Farkas
Drehbuch: 
Michael Kehlmann
Franz Tassié based on the novel «Ich war Jack Mortimer» by Alexander Lernet-Holenia
Kamera: 
Helmuth Ashley
Robert Hofer
Schnitt: 
Henny Brünsch
Musik: 
Richard Hagemann

Format: 
35 mm
Schwarz/Weiß

Toni, Taxifahrer, vom Krieg um alles gebracht. Karin, Ehefrau eines reichen Despoten, entmündigt. John Milton, Amerikaner, Jugendfreund von Karin, tot auf dem Rücksitz von Tonis Taxi, ermordet von Karins Gatten. Und der Pass des Toten, den Toni an sich nimmt. Eine ganz mutwillig hitchcockianische Konstellation ist das, in der Reinerts amerikanisch koproduzierter Thriller selbstbewusst über regennassglänzendes Kopfsteinpflaster lustwandelt. Erst viele Jahre später, bei Eddy Saller und Frits Fronz, hat wieder so viel nokturner Genrefilm-Existenzialismus eben dieses Kopfsteinpflaster benetzt.

Emile Edwin Reinert
Geboren 1903 in Rawa Ruska, Galizien. Arbeitet ab den Dreißiger Jahren als Regisseur und dreht über dreißig Langfilme. Er ist in Frankreich, England, Russland, Deutschland und Österreich tätig. Er stirbt 1953 in Paris.