Victoria

V' 16

Victoria

In Bed with Victoria

Justine Triet
F, 2016
Spielfilme, 98min, OmeU

© Viennale © Viennale © Viennale

Victoria

Justine Triet
F, 2016
Spielfilme, 98min, OmeU

Mit: 
Virginie Efira
Victoria
Vincent Lacoste
the babysitter
Melvil Poupaud
Vincent
Drehbuch: 
Justine Triet
Ton: 
Julien Sicart
Olivier Touche
Simon Apostolou
Kamera: 
Simon Beaufils
Schnitt: 
Laurent Sénéchal
Ausstattung: 
Olivier Meidinger

Produktion: 
Ecce Films
Weltvertrieb: 
Indie Sales
Verleih in Österreich: 
Filmladen
Format: 
DCP
Farbe

Sie ist eine klassische Romcom-Heldin: Die Strafverteidigerin Victoria, 30 plus, geschieden mit zwei kleinen Mädchen und einem Leben, das beständig außer Fugen scheint. Nie ganz zufrieden mit den erteilten Ratschlägen, besucht sie gleichzeitig einen Psychotherapeuten und eine Wahrsagerin. Doch als sie wider besseren Wissens den Fall eines Exfreunds übernimmt, der von seiner neuen Partnerin des Mordversuchs bezichtigt wird, können auch die ihr nicht mehr helfen. Was VICTORIA aus der Gleichförmigkeit des Romcom- Klischees heraushebt, ist sein Bekenntnis zu Fehlbarkeit und Widersprüchlichkeit.

In Anwesenheit von Virginie Efira (Schauspielerin)
 

Justine Triet
Geboren 1978 in Fécamp, Frankreich. Studiert an der École nationale supérieure des Beaux-Arts in Paris. Ihr Spielfilmdebüt ist das Comedy-Drama LA BATAILLE DE SOLFÉRINO (2013), der großteils am 6. Mai auf den Straßen von Paris während der Präsidentschaftswahlen entsteht. Der Film hat in Cannes Premiere. Weitere Arbeiten: SUR PLACE (2007), SOLFERINO (2008), DES OMBRES DANS LA MAISON (2009), VILAINE FILLE MAUVAIS GARÇON (2010).