Renmin Gongyuan

V'12

Renmin Gongyuan

People's Park

Libbie D. Cohn, J.P. Sniadecki
USA/China, 2012
Dokumentarfilme, 78min, kein Dialog

© Viennale © Viennale © Viennale

Renmin Gongyuan

Libbie D. Cohn, J.P. Sniadecki
USA/China, 2012
Dokumentarfilme, 78min, kein Dialog

Ton: 
Libbie D. Cohn
J.P. Sniadecki
Kamera: 
Libbie D. Cohn
J.P. Sniadecki
Schnitt: 
Libbie D. Cohn
J.P. Sniadecki
Produktion: 
Cohn & Sniadecki Productions
Weltvertrieb: 
Cohn & Sniadecki Productions
Format: 
HDCam
Farbe

Ein Besuch in einem der großen Parks in chinesischen Großstädten ist ein Erlebnis für sich: Dort ist der Park tatsächlich noch ein Ort der Erholung, der Erbauung und der Zusammenkunft, an dem musiziert, gesungen, getanzt, Sport betrieben, Tee getrunken oder ganz einfach «nichts getan» wird. Nicht anders ist es im Volkspark in Chengdu, der Hauptstadt der Provinz Sichuan. Gedreht in einer einzigen sehr langen Kamerabewegung, fängt der Film von Libbie D. Cohn und J.P. Sniadecki das bunte, friedliche Treiben ein und bekommt mit der Zeit eine nahezu meditative Qualität.

In Anwesenheit von Libbie D. Cohn und J.P. Sniadecki.
(nur am 1. November)

LIBBIE D. COHN
Libbie D. Cohn studiert Sinologie, Film und Architektur an der Yale University. Seit ihrer Kindheit unternimmt sie ausgedehnte Reisen nach China.

J.P. SNIADECKI
Doktoratsstudium der Anthropologie an der Harvard-Universität mit Spezialgebiet China, dem er auch seine filmische Arbeit widmet. Lebt in Beijing. Filme (Auswahl): WORKING CLASSICS (2002), CHILDREN’S HEALING INITIATIVE (2007), SONGHUA (2007, KF, Viennale 08), DEMOLITION (2008, Viennale 08), FOREIGN PARTS (2010, gemeinsam mit Véréna Paravel, Viennale 10), THE YELLOW BANK (2010)