And when I Die, I Won't Stay Dead. Bob Kaufman, Poet

V'15

And when I Die, I Won't Stay Dead. Bob Kaufman, Poet

Billy Woodberry
USA/P, 2015
Dokumentarfilme, 89min, OF

© Viennale © Viennale © Viennale

And when I Die, I Won't Stay Dead. Bob Kaufman, Poet

Billy Woodberry
USA/P, 2015
Dokumentarfilme, 89min, OF

Mit: 
Bob Kaufman
Ton: 
Nuno Henrique
Kamera: 
Pierre Desir
Schnitt: 
Amir Manesh
Luis Nunes
Produktion: 
The BK Project
Rosa Filmes
Weltvertrieb: 
Rosa Filmes
Format: 
DCP
Farbe und Schwarz/Weiß

Woodberry, eine Legende des black american cinema, setzt hier dem Beat-Poeten Bob Kaufman ein Denkmal. Der «afroamerikanische Rimbaud» war stark vom Jazz seiner Epoche beeinflusst und übersetzte die fiebrigen Rhythmen des BeBop in Verszeilen, die wie atemlose Improvisationen wirken. Der längst verstorbene Kaufman, der ein hartes Leben zwischen Armut, Sucht und Gefängnis führte, wird im Spiegel von Zeitzeugenberichten und Rezitationen noch einmal in seiner sinistren Glorie und seinem politischen Furor erlebbar: «Mein Kopf ist eine knochige Gitarre, bespannt mit Zungen, gezupft mit Fingern und Nägeln.»

In Anwesenheit von Billy Woodberry.

Billy Woodberry
Geboren 1950 in Dallas. Mitbegründer des «L.A. Rebellion Film Movement». Sein erster Langfilm BLESS THEIR LITTLE HEARTS (1984) zählt zu den ersten Arbeiten der Bewegung und ist vom italienischen Neorealismus und den Filmen des «Third Cinema» beeinflusst. Studium an der UCLA, wo er auch unterrichtet. Seit 1989 lehrt er am California Institute of the Arts (CalArts).