V’18: OCTOBER 25 – NOVEMBER 8, 2018

Viennale-Trailer 2017

V' 17

Viennale-Trailer 2017

Abel Ferrara
I/A, 2017
Kurzfilme, 1min, kein Dialog

© Viennale © Viennale © Viennale

Viennale-Trailer 2017

Abel Ferrara
I/A, 2017
Kurzfilme, 1min, kein Dialog

Mitwirkende: 
Concept
Abel Ferrara
Format: 
35 mm
Farbe

Im Juli dieses Jahres reiste Hans Hurch nach Rom, um dort Abel Ferrara zu treffen und mit ihm den Inhalt eines möglichen Viennale-Trailers zu besprechen. Nach seinem plötzlichen Tod entschied sich der Regisseur, einen Nekrolog zu drehen: Sein kleiner Film ist eine Fantasmagorie, ein visuelles Vexierspiel, das einige Dinge, die Hans Hurch wichtig waren, Bob Dylan etwa und John Ford, mit traumartigen Sequenzen verknüpft und einen Augenblick der höchsten existenziellen Verdichtung zelebriert. In einer Begleitnote schreibt Ferrara: «Ein kleines Dankeschön für jemanden, der den Traum vom ewigen Kino konstant und konsequent aufrecht erhalten hat.»

Mit LUCKY

Der Trailer wird während des Festivals als Überraschung immer wieder gezeigt.

Abel Ferrara
Geboren 1952 in der Bronx, New York. 1979 realisiert er seinen Debütfilm DRILLER KILLER. Etabliert sich in Folge als einer der radikalsten und am meisten beachteten Off-Hollywood-Regisseure. Seine Filme werden regelmäßig bei der Viennale gezeigt. Ferraras PIAZZA VITTORIO ist im Dokumentarfilmprogramm dieser Viennale zu sehen.
 

Top