Tigmi n Igren

V'17

Tigmi n Igren

House in the Fields

Tala Hadid
Marokko/Katar, 2017
Dokumentarfilme, 86min, OmeU

© Viennale © Viennale © Viennale

Tigmi n Igren

Tala Hadid
Marokko/Katar, 2017
Dokumentarfilme, 86min, OmeU

Drehbuch: 
Tala Hadid
Ton: 
Thomas Robert
Kamera: 
Tala Hadid
Schnitt: 
Tala Hadid
Musik: 
Jean-Guy Veran

Produktion: 
Kairos Films
Weltvertrieb: 
Alpha Violet
Format: 
DCP
Farbe

Eine abgelegene kleine Gemeinde von Berbern im Südwesten des Hohen Atlas Gebirges. Im Leben der Schwestern Fatima und Khadija stehen tiefgreifende Veränderungen an: Fatima wird verheiratet und muss die Schule verlassen und Khadija, die alleine zurückbleiben wird, fragt sich, ob sie je ihren Traum, Anwältin zu werden, wird verwirklichen können. Hadid beobachtet den familiären Alltag der Mädchen, sie lauscht ihren Gesprächen und erzählt ganz beiläufig auch davon, wie weit der emanzipatorische Gedanke reicht, wie unaufhaltsam seine verändernde Kraft und doch wie schwierig und lang der Weg. Die Hintergrundmusik liefern die Geräusche des Bauernhofs.

In Anwesenheit von Tala Hadid.

Tala Hadid
Geboren 1974 in London, studiert Kunst, Philosophie und Film an der Columbia University in New York. Sie arbeitet als Filmemacherin und Fotografin und lebt in Marrakesch, Marokko. Filme: SACRED POET: A PORTRAIT OF PIER PAOLO PASOLINI (1996), KODAKS (2000), WINDSLEEPERS (2001), TES CHEVEUX NOIRS IHSAN (2005), ITAR EL LAYL (2006).