Salvo

V'13

Salvo

Fabio Grassadonia , Antonio Piazza
I/F, 2013
Spielfilme, 103min, OmeU

© Viennale © Viennale © Viennale

Salvo

Fabio Grassadonia , Antonio Piazza
I/F, 2013
Spielfilme, 103min, OmeU

Mit: 
Saleh Bakri
Salvo
Sara Serraiocco
Rita
Luigi Lo Cascio
Puleo
Mario Pupella
Randisi
Drehbuch: 
Fabio Grassadonia
Antonio Piazza
Ton: 
Guillaume Sciama
Kamera: 
Daniele Cipri
Schnitt: 
Desideria Rayner
Ausstattung: 
Marco Dentici
Kostüm: 
Mariano Tufano

Produktion: 
Acaba Produzioni, Cristaldi Pictures, Mact Productions, Cité Films
Weltvertrieb: 
Films Distribution
Verleih in Österreich: 
Thimfilm
Format: 
DCP
Farbe

Salvo ist der klassische einsame, kalte Killer, der im Auftrag der Mafia unliebsame Konkurrenz oder Verräter erledigt. Als der Mann mit den eisigen blauen Augen für einen Job in ein Haus eindringt, trifft er unvermutet auf ein schönes, blindes Mädchen und entschließt sich, dessen Leben zu schonen. Aus der Zufallsbegegnung wird eine Zwangsgemeinschaft, der Auftragsmörder muss seine Gefühle neu kalibrieren. Ein düsterer Film, der mit wenigen Worten auskommt und in langen Schwenks und Einstellungen jene Momente zwischen den Gewalttaten auskostet, in denen scheinbar nichts passiert und die doch das ganze Leben enthalten.

In Anwesenheit von Fabio Grassadonia und Antonio Piazza.

Fabio Grassadonia, Antonio Piazza

Geboren 1968 bzw. 1970 in Rom. Arbeiten als Drehbuchautoren und drehen 2010 mit dem Kurzfilm RITA ihren ersten gemeinsamen Film. SALVO ist ihr erster Langspielfilm.