Junun

V'16

Junun

Paul Thomas Anderson
USA, 2015
Dokumentarfilme, 54min, OmdU

© Shin Katan

Junun

Paul Thomas Anderson
USA, 2015
Dokumentarfilme, 54min, OmdU

Mit: 
Shye Ben Tzur
Jonny Greenwood
Nigel Godrich
Aamir Bhiyani
Soheb Bhiyani
Ajaj Damami
Sabir Damami
Hazmat
Bhanwaru Khan
Ehtisham Khan Ajmeri
Nihal Khan
Nathu Lal Solanki
Narsi Lal Solanki
Zakir Ali Qawwal
Zaki Ali Qawwal
Dara Khan
Asin Khan
Chugge Khan
Kamera: 
Paul Thomas Anderson
Nigel Godrich
Sharona Katan
Ian Patrick
Arne Warmington
Schnitt: 
Andy Jurgensen
Produktion: 
Ghoulardi Film Company; Pippa Robinson, Erica Frauman
Weltvertrieb: 
Ghoulardi Film Company
Format: 
DCP
Farbe

Ein spektakuläres musikalisches Crossover-Projekt: Der israelische Komponist Shye Ben Tzur und der Gitarrist Jonny Greenwood von der Band Radiohead trafen in Rajasthan mit indischen Musikern zusammen, um im Culture clash einen neuen Klang mit viel Getrommel, knackigen Bläsern und elektronischen Special Effects entstehen zu lassen. Ohne optischen Firlefanz schafft Anderson aus dem Zusammenspiel von ekstatischer Musik und der majestätischen Architektur des 400 Jahre alten Mehrangarh Forts, wo die Aufnahmen stattfanden, ein psychedelisches Kinoerlebnis: «Tune in, turn on, drop out!»

Mit HEAVY METAL PARKING LOT.

Paul Thomas Anderson
Geboren 1970 in Studio City, Kalifornien. Dreht mit 18 Jahren die kurze Mockumentary THE DIRK DIGGLER STORY, die bereits Grundzüge seines späteren Films BOOGIE NIGHTS (1997) enthält. 1999 folgt sein groß angelegtes Episoden-Drama MAGNOLIA (1999). Weitere Filme: CIGARETTES & COFFEE (1993), LAST EXIT RENO (1996), PUNCH-DRUNK LOVE (2002), THERE WILL BE BLOOD (2007), THE MASTER (2012), INHERENT VICE (2014).