ATARASHII KAMISAMA

V'00

ATARASHII KAMISAMA

NEW GOD, THE

Yutaka Tsuchiya
J, 1999
Dokumentarfilme, 99min,

ATARASHII KAMISAMA

Yutaka Tsuchiya
J, 1999
Dokumentarfilme, 99min,

Mit: 
Karin Amamiya
Hidehito Ito
Yutaka Tsuchiya
Drehbuch: 
Yutaka Tsuchiya
Ton: 
Yutaka Tsuchiya
Kamera: 
Yutaka Tsuchiya
Karin Amamiya
Hidehito Ito
Schnitt: 
Yutaka Tsuchiya
Musik: 
Takeshi Kato (Rebel Blue)

Produktion: 
W-TV Office
Weltvertrieb: 
Video Act!
Format: 
Video (Betacam SP)
Farbe

Als Teenager hatte Karin Schwierigkeiten, einen Sinn in ihrer Existenz zu finden, und beging mehrere Selbstmordversuche. Die Philosophie der ultra-rechtsgerichteten Nationalisten rettete sie. Sie und ihr «Genosse» Ito schlossen sich zu einer Band zusammen und machten nationalistische Punk-Musik. Der linke Filmemacher Tsuchiya, ein unbeugsamer Anti-Imperialist, beschließt, Karin eine Video-Kamera zu geben, mit der sie sich selbst und ihren Alltag filmen soll, und geht eine sonderbare Beziehung zu dem Paar ein. Karin reist mit der Kamera nach Nordkorea und trifft dort ehemalige Terroristen der Roten Armee, die vor zwanzig Jahren an Bord eines entführten Flugzeugs aus Japan geflüchtet sind. Die Kamera läuft, und Karin verändert sich allmählich. Sie beschließt, die politische Organisation zu verlassen und macht die ersten Schritte hin zu einer unabhängigen Persönlichkeit. Ein ehrlicher und humorvoller Dokumentarfilm, in dem es um provokante Fragen zu Staat und Individuum, zu Abhängigkeit und Autonomie geht. So entsteht ein Bild des heutigen Japan, das verzweifelt auf der Suche nach einer soliden Basis ist.

Weil die traditionellen Begriffe von Nation, Firma, Schule und Familie brüchig geworden ist, haben wir begonnen, das Selbstwertgefühl des Individuums in Frage zu stellen. Für mich ist das eine schwierige, aber gute Erfahrung. Ganz sicher ist die Nation nichts völlig Entlegenes, sondern es gibt sie hier und jetzt, und sie entsteht aus der Verbindung zwischen Individuen. Wenn wir genau da anfangen, glaube ich, dass die Gesellschaft sich verändern wird und dass wir in der Lage sein werden, unseren eigenen Wert als etwas Reales zu erleben. Aber jetzt ist die reaktionäre Bewegung wieder sehr stark geworden, die den Begriff der Nation neu zu definieren versucht. Und ich vertraue nicht darauf, dass ich als Individuum wirklich autonom bin. Wer in aller Welt ist The New God? (Yutaka Tsuchiya)