Gabriele Kranzelbinder

Produzentin von
INTRODUZIONE ALL'OSCURO

Geboren 1968 in Klagenfurt. In Wien, Paris und Rom studiert sie Rechtswissenschaften. Ab 1994 ist sie in der Organisation von Film-, Theater- und Kunstprojekten tätig. Sie arbeitet im Filmverleih sowie bei zahlreichen Filmproduktionen in Österreich und Italien als Produktions- und Regieassistenz mit und klinkt sich später in die Produktionsleitung ein. Als unabhängige Produzentin mehrerer Kurzfilme wie BLINDGÄNGER, COLORS und COPYSHOP tritt sie genauso hervor wie in der Entwicklung von Spiel- und Dokumentarfilmstoffen. Sie ist in der Geschäftsführung von Kinova, des Festivals des Europäischen Films in Wels tätig und leitet auch die „1. Kärntner Kurzschluss-Handlung“. 2001 gründet sie Amour Fou und tritt als Produzentin zahlreicher Spiel-, Dokumentar- und Experimentalfilme hervor, vielfach in internationaler Zusammenarbeit. Seit 2007 fokussiert sie sich im Rahmen der Kranzelbinder Gabriele Production auf internationale Koproduktionen von europäischem AutorInnen-Film.
Filme als Produzentin: WIEN VOR DER NACHT (2017), MAIKÄFER FLIEG (2016), WE COME AS FRIENDS (2014), GRAND CENTRAL (2013), GRIFFEN – AUF DEN SPUREN VON PETER HANDKE (2010-2012), LOOS ORNAMENTAL (2008), SCHINDLERS HÄUSER (2007), KURZ DAVOR IST ES PASSIERT (2006), TAXIDERMIA (2006), MUEZZIN (2009), CRASH TEST DUMMIES (2005)