RUNNING, JUMPING, AND STANDING STILL FILM

V' 00

THE RUNNING, JUMPING, AND STANDING STILL FILM

LIEBENSWERTE LECKERBISSEN

Peter Sellers, Richard Lester
GB, 1959
Kurzfilme, 11min,

THE RUNNING, JUMPING, AND STANDING STILL FILM

Peter Sellers, Richard Lester
GB, 1959
Kurzfilme, 11min,

Mit: 
Richard Lester
Spike Milligan
Peter Sellers
Drehbuch: 
Richard Lester
Spike Milligan
Peter Sellers
Kamera: 
Richard Lester

Produktion: 
Peter Sellers
Format: 
16 mm
Schwarz/Weiß

Peter Sellers hatte eine 16mm-Paillard-Bolex, die beste kleine 16mm-Kamera, die es damals gab, und er wollte sie ausprobieren. Also trafen wir uns zum Abendessen und begannen Gags zu improvisieren. Ich schrieb ein paar von ihnen nieder, und dann drehten Peter und Spike [Milligan] den halben Tag. Spike musste weg, nach Australien zu seiner Familie, und ich trieb Bruce Lacey auf, einen Performance-Künstler, der mit uns beim Fernsehen arbeitete, und Leo Kern, der an dem Tag nichts zu tun hatte. So gingen wir hinaus und drehten weiter. Außer der Schlussszene mit dem Boxhandschuh, die zwei Takes brauchte, haben wir alles in einem Take gedreht. Als wir die rushes aus einem kleinen Labor zurückbekamen, nahmen wir ein selbstspulendes Hand-Schnittgerät für 16mm-Film, und Peter und ich montierten alles zusammen. Ich schrieb die Musik dazu, und eine Jazzband spielte sie. Ein Mann vom San Francisco Film Festival sah das Ding und sagte, er würde es gerne zeigen. Dann erhielt es eine Oscar-Nominierung, und es lief in einem Kino auf dem Piccadilly. Es hieß News Cinema, das Programm wechselte stündlich. Peter war damals der erfolgreichste von uns allen, also hieß es «Peter Sellers' The Running, Jumping, and Standing Still Film». Er lief dort immer wieder, bis 1964 in einem Kino um die Ecke A Hard Day's Night anlief. (Richard Lester)