King of New York

V'16

The King of New York

Abel Ferrara
USA, 1990
103min, OF

© Viennale © Viennale © Viennale

The King of New York

Abel Ferrara
USA, 1990
, 103min, OF

Mit: 
Christopher Walken
Frank White
David Caruso
Dennis
Laurence Fishburne
Jimmy Jump
Wesley Snipes
Thomas Flanigan
Steve Buscemi
Test Tube
Giancarlo Esposito
Lance
Drehbuch: 
Nicholas St. John
Kamera: 
Bojan Bazelli
Schnitt: 
Anthony Redman
Musik: 
Joe Delia
Ausstattung: 
Alex Tavoularis
Kostüm: 
Carol Ramsey

Produktion: 
Reteitalia
Scena International
Caminito
The Rank Organisation
Format: 
35 mm
Farbe

Der Auftakt der gloriosen Zusammenarbeit zwischen Ferrara und Walken, nach dem in den 1990er Jahren noch THE ADDICTION, THE FUNERAL und NEW ROSE HOTEL folgen werden. Walken spielt Frank White, den kommenden König der Stadt, einen Gangsterdandy, der nach einem halben Leben im Gefängnis das Drogenbusiness von New York übernehmen will. Die stilsichere Größenfantasie, befeuert mit Kokain und noch mehr sexueller Energie, hat auch karitative Ziele, die weder Konkurrenten noch die Polizei gelten lassen. «If I have a year or two, I make something good. Just one year!» Doch die Zeit des King läuft davon.

35mm-Kopie aus den Beständen des Harvard Film Archive.

In Anwesenheit von Abel Ferrara.

Abel Ferrara
Geboren 1952 in der Bronx, New York. Dreht seine ersten 8mm-Filme bereits an der High School. 1979 realisiert er seinen Debütfilm DRILLER KILLER. Etabliert sich in Folge als einer der radikalsten und am meisten beachteten Off-Hollywood-Regisseure. Filme (Auswahl): MS. 45 (1981), SNAKE EYES (1993), THE FUNERAL (1996), NEW ROSE HOTEL (1998), MARY (2005), MULBERRY ST. (2010), WELCOME TO NEW YORK (2014), PASOLINI (2014). Seine Filme werden regelmäßig bei der Viennale gezeigt.