Jalousie

V'13

La Jalousie

Jealousy

Philippe Garrel
F, 2013
Spielfilme, 77min, OmeU

© Viennale © Viennale © Viennale

La Jalousie

Philippe Garrel
F, 2013
Spielfilme, 77min, OmeU

Mit: 
Louis Garrel
Louis
Anna Mouglalis
Claudia
Rebecca Convenant
Clothilde
Olga Milshtein
Charlotte
Esther Garrel
Esther
Drehbuch: 
Philippe Garrel
Caroline Deruas
Arlette Langmann
Marc Cholodenko
Ton: 
Guillaume Sciama
Thierry Delors
Kamera: 
Willy Kurant
Schnitt: 
Yann Dedet
Musik: 
Jean-Louis Aubert
Ausstattung: 
Manu de Chauvigny
Kostüm: 
Justin Pierce

Produktion: 
SBS Productions
Weltvertrieb: 
Wild Bunch
Format: 
DCP
Schwarz/Weiß

Man könnte die bisherigen Filme Philippe Garrels zu einem einzigen film fleuve montieren mit dem Titel «Éducation Sentimentale». «Die Erziehung des Herzens» ist Garrels Obsession und Leidenschaft und LA JALOUSIE handelt davon in reinster Form. Eine Erzählung der Eifersucht, des Verlassenwerdens, der neuen Liebe, der alten Verbindung. Ein Mann, eine Frau, ein Kind, eine Frau. Garrell lässt diese autobiografische Erinnerung erstehen in fast mechanischer Schlichtheit, unaffektiert, beschwörend. Und vom grandiosen Kameramann Willy Kurant wird sie in Schwarzweiß in Szene gesetzt, so als wären alle Farben der Welt darin enthalten.

PHILIPPE GARREL

Geboren 1948 in Boulogne-Billancourt als Sohn des Schauspielers Maurice Garrel. Realisiert bereits im Alter von 16 Jahren seinen ersten Kurzfilm LES ENFANTS DÉSACCORDÉS und dreht im Laufe seiner Karriere über zwanzig, stets in sehr persönlichem Stil gehaltene Spielfilme. Die Viennale widmet ihm 2005 eine Werkschau. Filme (Auswahl): LIBERTÉ, LA NUIT (1983), LE COEUR FANTôME (1996, Viennale 96), LES AMANTS RÉGULIERS (2005, Viennale 05), LA FRONTIÉRE DE L’AUBE (2008, Viennale 08), UN ÉTÉ BRÚLANT (2011)