V’18: OCTOBER 25 – NOVEMBER 8, 2018

Els van Riel - Gradual Speed

V' 14

Els van Riel - Gradual Speed


B, 2013

Els van Riel - Gradual Speed


B, 2013
, min,

Format: 
?

Vor ein einigen Jahren begann ich, Bilder zu sammeln – als Hommage an die langsam im Verschwinden begriffenen Techniken des analogen Films. GRADUAL SPEED besteht aus einer Reihe dieser Aufnahmen, eine Arbeit mit und für 16mm-Schwarzweißfilm, verstanden als Material und als Metapher für all das, was wir nicht (er)fassen können. Heute, ein Jahr später, stelle ich fest, dass diese analogen Techniken möglicherweise nicht verschwinden, sondern vielmehr an einem Wendepunkt angekommen sind. Als würden sie eine zweite Chance bekommen. Aufgrund der faktischen Koexistenz einer Vielzahl an Medien, die mit bewegten Bildern arbeiten, sind wir heute in der Lage, deren unterschiedliche Charakteristika zu analysieren, mit ihnen zu arbeiten und aus ihnen die einzigartigen Qualitäten des analogen Filmschaffens herauszudestillieren. In meiner Arbeit bevorzuge ich meist Zelluloid, weil es die unmittelbare Begegnung mit Materialität ermöglicht. Seine Chemie lässt mich die Zeitlichkeit des Augenblicks würdigen und zugleich den Augenblick für mich persönlich zu erfassen, diese einzige Chance, hier und jetzt ein Körnchen Sinn zu entdecken. (Els van Riel)

GRADUAL SPEED
Belgien 2013, Schwarzweiß/kein Dialog,
52 Minuten

Buch, Kamera, Schnitt: Els van Riel
Ton: Chiyoko Szlavnics, Andreas Rauscher

Produktion: Palindroom vzw
Weltvertrieb: Els van Riel
Rechte für Österreich: Arsenal – Institut für Film und Videokunst

 

Els van Riel
Geboren 1965 in Gierle (Belgien). Studiert Fotografie und Kamera. Arbeitet u.a. als Fotografin, Cutterin und Filmemacherin in Brüssel.
Filme (Auswahl): UNWRITTEN PAGE (2000), ORANGE ZWIN (2003), LANDSCAPES OF ABSENCE (2003), TITLE SAFE (2004), DOUNDO (2004), SCRATCH (2007–09), PHILL’S PLACE (2007); 16MM-FILMINSTALLATIONEN (AUSWAHL): LOOP 29 F.A. (1997), (1997), MOVING PORTRAIT (2000), EIKI (2000), 5 SCREENS, X 4 (2005), DOES DISTANCE SLOW DOWN (2007), FLOWING ONE (2011), FLOWING TWO (2012), FLOWING THREE (2013), RHEIN STILL (2012), OMER (2014)

Top