Baladna Alraheeb

V' 14

Baladna Alraheeb

Our Terrible Country

Mohammad Ali Atassi, Ziad Homsi
Syrien/Libanon, 2014
Dokumentarfilme, 85min, OmeU

© Viennale © Viennale © Viennale

Baladna Alraheeb

Mohammad Ali Atassi, Ziad Homsi
Syrien/Libanon, 2014
Dokumentarfilme, 85min, OmeU

Drehbuch: 
Mohammad Ali Atassi
Ton: 
Nadim Mishlawe
Kamera: 
Ziad Homsi
Saeed Albatal
Schnitt: 
Marwan Ziadeh

Produktion: 
Bidayyat for Audiovisual Arts
Weltvertrieb: 
Bidayyat for Audiovisual Arts
Format: 
DCP
Farbe

Nach Monaten im Untergrund beschließt der syrische Dissident und Publizist Yassin al-Haj Saleh im Sommer 2013, die Gegend um Damaskus zu verlassen, während seine Frau, die Menschenrechtsaktivistin Samira Khalil, mit ihren Mitstreitern zurückbleibt. Es gelingt Saleh zwar, seine Geburtsstadt Rakka zu erreichen, dort aber haben inzwischen die Dschihadisten der Terrorgruppe «Islamischer Staat» (IS) ihr syrisches Hauptquartier aufgeschlagen. Kurz nach Salehs Ausreise nach Istanbul werden seine Frau und ihre Freunde verschleppt. Ihr Verbleib ist bis heute ungewiss. Ein tagebuchähnliches Roadmovie durch ein zerfallendes Land am Abgrund.

In Anwesenheit von Mohammad Ali Atassi.

Mohammad Ali Atassi
Geboren 1967 in Damaskus. Studiert Geschichte in Paris und arbeitet als politischer Journalist für internationale Magazine. 2001 dreht er mit IBN AL AM seinen ersten Film, eine Dokumentation über den syrischen Dissidenten Riad Turk. 2010 entsteht mit WAITING FOR ABU ZAID sein Porträt des ägyptischen Theologen und Reformdenkers. In IBN AL AM ONLINE (2012) begleitet er Riad Turk während der syrischen Revolution.

Ziad Homsi
Geboren 1989 in Damaskus. Studiert Betriebswirtschaft, widmet sich jedoch seit Ausbruch des Bürgerkriegs in seiner Heimat der Fotografie. Seine Bilder werden seither in mehreren europäischen Städten ausgestellt. Mit OH DOUMA dreht er 2012 seinen ersten Kurzfilm, OUR TERRIBLE COUNTRY ist sein erster langer Dokumentarfilm.