V’18: OCTOBER 25 – NOVEMBER 8, 2018

12 dicembre

V' 14

12 dicembre

Giovanni Bonfanti
I, 1971
Dokumentarfilme, 103min, OmeU

© Viennale © Viennale © Viennale

12 dicembre

Giovanni Bonfanti
I, 1971
Dokumentarfilme, 103min, OmeU

Mitwirkende: 
Nach einer Idee von
Pier Paolo Pasolini
Restaurierung
Fondazione Cineteca di Bologna
Drehbuch: 
Giovanni Bonfanti
Goffredo Fofi
Ton: 
Bruno Nappa
Pasquale Rotolo
Kamera: 
Giuseppe Pinori
Sebatiano Celeste
Enzo Tosi
Roberto Lombardi
Schnitt: 
Lamberto Mancini
Musik: 
Pino Masi

Produktion: 
Presidenza del consiglio dei ministri (Dipartimento dello Spettacolo), Associatione «Fondo Pier Paolo Pasolini», Cinecittà International, Lotta Continua
Format: 
DCP
Schwarz/Weiß

Am 12. Dezember 1969 starben bei einem Bombenanschlag auf eine Mailänder Bank 17 Menschen. Die Aufklärung des rechtsterroristischen Akts geriet zum Skandal. Polizei und Geheimdienste schoben die Verantwortung auf die Linke, im Zuge der Ermittlungen stürzte der Anarchist Giuseppe Pinelli aus einem Fenster des Polizeipräsidiums zu Tode. Nach Jahrzehnten ist nun dieses Zeitdokument aufgetaucht, in dem Aktivisten jener Tage berichten und Bilder aus einem anderen Italien, die vergessen schienen, überliefern. Der Historiker Peter Kammerer nennt den Film «eines der wichtigsten Dokumente der italienischen Nachkriegsgeschichte».

Mit FUNERALE DI …
 

Giovanni Bonfanti
Mitglied der Gruppe «Lotta Continua», jener außerparlamentarischen Gruppe der italienischen Linken, die im Zusammenhang mit der Studentenbewegung im Herbst 1969 entstand. Die Gruppe löste sich Ende der Siebziger Jahre wieder auf.

Restaurierung Cineteca di Bologna in Zusammenarbeit mit Laika Verlag, Hamburg.

 

Top