Premiere STILLE RESERVEN | © Alexi Pelekanos | Viennale

ÖSTERREICHISCHE FILME IM GARTENBAUKINO

SÜHNHAUS (HOUSE OF ATONEMENT)
R: Maya McKechneay, A 2016, 95 Min, dF/eF
Ausgehend vom Brand des Wiener Ringtheaters 1881, bei dem knapp vi erhundert Menschen zu Tode kamen, geht Maya McKechneay der Historie des Grundstücks an dieser «glücklosen» Adresse von 1848 bis heute nach und erzählt seine Biografie als Chronotopos österreichischer Geschichte. Ein tiefschürfender, spannungsvoller und stilsicherer Essay über individuelle und politische «Geisteshaltungen», damals wie heute.
In Anwesenheit von Maya McKechneay und Mitgliedern des Teams.
Di, 25.10., 18 Uhr, Gartenbaukino (dF) Mehr Infos und Tickets
Do, 27.10., 11 Uhr, Stadtkino im Künstlerhaus (eF) Mehr Infos und Tickets

MÜLLERS BÜRO
ZUM 30. JUBILÄUM DES FILMS
R: Niki List, A 1986, 95 Min, OF
D: Christian Schmidt, Andreas Vitasek, Barbara Rudnik, Sue Tauber
Christian Schmidt posiert zwischen Whiskyflaschen und Nachklubgirls als Privatdetektiv Max Müller, der in der Wiener Halbwelt für Unruhe sorgt, während sein Freund Larry (Vitasek) im Duett die Philosophie zuliefert: «Es können nur Männer verstehen, was uns Männer vereint.» Der 2009 mit erst 52 Jahren verstorbene Regisseur ist im zügellosen Achtzigerjahre-Stilgewitter in der Rolle des Gangsterbosses Delgado zu sehen.
Der Reinerlös der Veranstaltung dient der «Bewahrung des Andenkens an Niki List».
Mi, 26.10., 11 h, Gartenbaukino Mehr Infos und Tickets

MISTER UNIVERSO
R: Tizza Covi, Rainer Frimmel, A/I 2016, 90 Min
D: Tairo Caroli, Wendy Weber, Arthur Robin, Lilly Robin
Ein ständig rauchender Raubtierbändiger mit altersschwachen Katzen, eine abergläubische Artistin mit Rückenschmerzen und ein 87-jähriger, ehemaliger Mr. Universe: Einmal mehr bringen Covi und Frimmel reale Menschen aus dem Zirkusmilieu in einer kleinen fiktiven Geschichte zusammen und erzählen dabei vom Alltag einer langsam verschwindenden Welt.
In Anwesenheit von Tizza Covi, Rainer Frimmel und Mitgliedern des Teams.
Mi, 26.10., 18 Uhr, Gartenbaukino (OmdU) Mehr Infos und Tickets
Fr, 28.10., 13.30 Uhr, Stadtkino im Künstlerhaus (OmeU) Mehr Infos und Tickets

 

HOMO SAPIENS
R: Nikolaus Geyrhalter, A 2016, 94 Min, kein Dialog
Verlassene Siedlungen, Ruinen, Trümmer, obsolet gewordenes Gerät, absurde Anhäufungen von Gegenständen – allmählich kapitulierend im rückerobernden Griff eines unnachgiebig wuchernden Grün. Wie kein zweiter beherrscht Geyrhalter jenes
von lyrischer Kraft wie kritischer Analyse geprägte, dokumentarische Kino. Was bleibt übrig, wenn der Mensch einmal nicht mehr exisistiert? Homo Sapiens gibt bildgewaltig Antwort.
In Anwesenheit von Nikolaus Geyrhalter und Mitgliedern des Teams.
So, 30.10., 18 Uhr, Gartenbaukino
Mo, 31.10., 13.30 Uhr, Stadtkino im Künstlerhaus Mehr Infos und Tickets

 

AUF EDITHS SPUREN (TRACKING EDITH)
R: Peter Stephan Jungk, A 2016, 92 Min, dF/eF
Edith Tudor-Hart, geborene Suschitzky, war Kommunistin, Montessori-Kindergärtnerin, Bauhaus-Schülerin, eine der wichtigsten Figuren der britischen Sozial-Fotografie der 1930er- Jahre – und Agentin des sowjetischen Geheimdiensts KGB. Peter Stephan Jungks Portrait über seine Großtante ist gleichermaßen ein Dokumentarfilm über eine bedeutende Fotografin, das Porträt einer Spionin und die Geschichte eines Familiengeheimnisses.
In Anwesenheit von Peter Stephan Jungk und Mitgliedern des Teams.
Mo, 31.10., 18 Uhr, Gartenbaukino (dF) Mehr Infos und Tickets
Di, 1.11., 11 Uhr, Stadtkino im Künstlerhaus (eF) Mehr Infos und Tickets

KATER
R: Händl Klaus, A 2016, 119min, OmeU
D: Lukas Turtur, Philipp Hochmair, Toni (Kater Moses), Thomas Stipsits
Andreas und Stefan führen das, was man ein glückliches Leben nennt Gemeinsam mit ihrem KAter Moses wohnen sie in einem alten Hau sin den Weinbergen bei Wien. Bis ein plötzlicher Gewaltausbrcuh Stefans die Beziehung der beidne Männer erschüttert. Händl Klaus’ Zweitling hat viel von einem grausam-traurigen Kammerspiel, in dem Akte des Trosts und der Liebe sich abwechseln mit Akten der (Selbst)Zerfleischung, der Raserei. Großes Schauspielerkino!
In Anwesenheit von Händl Klaus und Mitgliedern des Teams.
Di, 1.11.,17.30 Uhr, Gartenbaukino (Resttickets an der Abendkassa) 
Mi, 2.11., 13 Uhr, Urania (OmeU) Mehr Infos und Tickets