V’18: OCTOBER 25 – NOVEMBER 8, 2018

Vito e gli altri

V' 17

Vito e gli altri

Vito and the Others

Antonio Capuano
I, 1991
83min, OmeU

© Viennale © Viennale © Viennale

Vito e gli altri

Antonio Capuano
I, 1991
, 83min, OmeU

Darsteller: 
Nando Triola
Vito
Giovanni Bruno
Gaetano
Pina Leone
Miriam
Mario Leuti
Aniello
Drehbuch: 
Antonio Capuano
Kamera: 
Antonio Baldoni
Schnitt: 
Valentina Migliaccio
Ausstattung: 
Mario Del Gaudio

Produktion: 
Società cooperativa Dioniso a.r.l.
Format: 
35 mm
Farbe

In seinem ersten, auf einer wahren Begebenheit basierenden Spielfilm stellt sich Capuano ganz auf die Seite der verwahrlosten, neapolitanischen Straßenkinder und dokumentiert deren Krieg gegen die gleichgültigen Erwachsenen. Diese sind oft nur als Stimmen aus dem Off präsent, missbrauchen ihre (elterliche) Gewalt, werden aber auch ihrerseits zu Opfern der Vergeltungsaktionen der abgebrühten Kinder. Den Ablauf der zahlreichen Grausamkeiten kontrapunktiert der Filmemacher mit Ausschnitten aus Fernsehen (Soap Operas, Werbespots) und Computerspielen, Interviews mit den Kindern und visuellen Loops.

In Anwesenheit von Antonio Capuano.

Antonio Capuano
Geboren 1940 in Neapel. Interesse an Malerei, Studium an der Accademia di Belle Arti. Drei seiner Arbeiten laufen im Wettbewerb der Filmfestspiele von Venedig. Capuano unterrichtet Szenografie und inszeniert am Theater. Filme (Auswahl): VITO E GLI ALTRI (1991), PIANESE NUNZIO, 14 ANNI A MAGGIO (1996), I VESUVIANI (1997, Episode), POLVERE DI NAPOLI (1998), LUNA ROSSA (2001), LA GUERRA DI MARIO (2005), GIALLO? (2009), L’AMORE BUIO (2010), BAGNOLI JUNGLE (2015).

Top