Pincus

V'12

Pincus

David Fenster
USA, 2012
Spielfilme, 79min, OF

© Viennale © Viennale © Viennale

Pincus

David Fenster
USA, 2012
Spielfilme, 79min, OF

Mit: 
David Nordstrom
Pincus
Paul Fenster
Paul
Christi Idavoy
Anna
Dietmar Franosch
Dietmar
Drehbuch: 
David Fenster
Ton: 
David Fenster
Kamera: 
David Fenster
Schnitt: 
David Fenster
Musik: 
John Clement Wood
Ausstattung: 
Nicole Tafur

Produktion: 
Field Office Films
Weltvertrieb: 
David Fenster
Format: 
HDCam
Farbe

Die Parkinson-Erkrankung seines Vaters, der im Film sich selbst spielt, war für den Regisseur der Auslöser, diesen Film zu drehen, der die selbsterlebte Tragödie in einen narrativen Plot verwandelt: Dem erkrankten Bauunternehmer Finster versucht Sohn Pincus im Alltag beizustehen, ist jedoch bald heillos überfordert und sucht Erlösung in Drogen, Sex und Yoga-Kursen. PINCUS ist die Chronik eines graduellen Scheiterns, immer wieder kontrastiert durch verschleierte Unterwasserbilder mit elektronisch pulsierender Musikbegleitung: die poetische Gegenwelt zu den Mühen eines Daseins, das aus den Fugen geraten ist.

In Anwesenheit von David Fenster. 

DAVID FENSTER
Geboren 1977 in Miami. Filmstudium an der University of Florida. Dreht verschiedene Dokumentationen und Videoarbeiten, zieht danach nach New York und arbeitet als Cutter und Kameramann. Filmstudium am California Institute of the Arts (CalArts). Dreht mehrere Kurzfilme und arbeitet auch als Kameramann, zuletzt bei Lee Anne Schmitts THE LAST BUFFALO HUNT (Viennale 11). PINCUS ist nach TRONA (Viennale 04) sein zweiter Langfilm.