Paterson

V'16

Paterson

Jim Jarmusch
USA, 2016
Spielfilme, 118min, OmdU

© Mary Cybulski © Mary Cybulski © Mary Cybulski

Paterson

Jim Jarmusch
USA, 2016
Spielfilme, 118min, OmdU

Mit: 
Adam Driver
Paterson
Golshifteh Farahani
Laura
Chasten Harmon
Marie
Barry Shabaka Henley
Doc
William Jackson Harper
Everett
Drehbuch: 
Jim Jarmusch
Ton: 
Robert Hein
Kamera: 
Frederick Elmes
Schnitt: 
Affonso Gonçalves
Musik: 
Squrl
Ausstattung: 
Mark Friedberg
Kostüm: 
Catherine George

Produktion: 
Exoskeleton
Amazon Studios
Animal Kingdom
K5 Film
Weltvertrieb: 
K5 Media Group
Verleih in Österreich: 
Filmladen
Format: 
DCP
Farbe

Wenn einer aus dem Wörtchen «Aha» ein ganzes Poem machen kann, dann Jim Jarmusch. Um die poetische Kraft des Einfachen geht es in PATERSON, in dem Adam Driver mit schräger Präzision einen Busfahrer verkörpert, der als Echo auf den großen Dichter William Carlos Williams und dessen Werk «Paterson» angelegt ist. Jarmuschs einfallsreiche 16 Spielfilme © Mary Cybulski Alltagsszenerien mit ihren rituellen Wiederholungen und trockenen Dialogen kommen zunächst gewohnt putzig daher, aber wer will, erkennt bald eine so fesselnde wie entspannte Auseinandersetzung über Kreativität und ihre Regeln und Vorbedingungen – mit einem launigen Hund als Agent des Zufalls und der Zerstörung. 

Jim Jarmush
Geboren 1953 in Cuyahoga Falls, Ohio. Filmstudium in New York, Abschlussfilm PERMANENT VACATION (1980). Langjährige Kollaboration mit Kameramann Robby Müller. Filme (Auswahl): STRANGER THAN PARADISE (1984), DOWN BY LAW (1986), YEAR OF THE HORSE (1997), GHOST DOG – THE WAY OF THE SAMURAI (1999), ONLY LOVERS LEFT ALIVE (2013). Seine Filme werden regelmäßig bei der Viennale gezeigt.