Licht

V' 17

Licht

Mademoiselle Paradis

Barbara Albert
A/D, 2017
Spielfilme, 97min, OF

© Viennale © Viennale © Viennale

Licht

Barbara Albert
A/D, 2017
Spielfilme, 97min, OF

Mit: 
Maria Dragus
Maria Theresia «Resi» Paradis
Devid Striesow
Franz Anton Mesmer
Lukas Miko
Resi's father
Katja Kolm
Resi's mother
Drehbuch: 
Kathrin Resetarits
based on the novel «Mesmerized» by Alissa Walser
Ton: 
Dietmar Zuson
Christian Conrad
Alexander Koller
Kamera: 
Christine A. Maier
Schnitt: 
Niki Mossböck
Musik: 
Lorenz Dangel
Ausstattung: 
Katharina Wöppermann
Kostüm: 
Veronika Albert

Produktion: 
NGF Geyrhalter Film
Looks Film
Weltvertrieb: 
Films Distribution
Verleih in Österreich: 
Filmladen
Format: 
DCP
Farbe

Wien 1777. Um ihr Augenlicht zurückzugewinnen, wird das erblindete Klavierwunderkind Maria Theresia Paradis dem durch seine «magnetischen» Kuren bekannt gewordenen Arzt Franz Anton Mesmer anvertraut. Der Aufenthalt in dessen freigeistigem Haus bedeutet für die schüchterne 18-Jährige eine Befreiung aus der zeremoniellen Zwangsjacke eines dekadenten Adelsmilieus. In dem von mattem Kerzenlicht illuminierten Kostümfilm brilliert vor allem Hauptdarstellerin Maria Dragus, die mit einem leichten Zucken der Mundwinkel oder einem Flattern der Augenlider das prekäre Sein ihrer Figur so suggestiv verkörpert, dass man es nicht so schnell vergessen kann.

In Anwesenheit von Barbara Albert und Martina Haubrich.

BARBARA ALBERT
Geboren 1970 in Wien. Studiert Drehbuch und Regie an der Filmakademie in Wien. Ko-Gründerin der Produktionsfirma coop99. Ihr Erstlingsfilm NORDRAND läuft 1999 im Wettbewerb von Venedig. Weitere Filme, u.a.: BÖSE ZELLEN (2003), FALLEN (2006), DIE LEBENDEN (2012).