Jiskor

V'18

Jiskor

(Gedenket...)

Sidney M. Goldin
A, 1924
114min, stumm, dZT

Bild: Filmarchiv Austria Bild: Filmarchiv Austria

Jiskor

Sidney M. Goldin
A, 1924
, 114min, stumm, dZT

Mit: 
Maurice Schwartz
Oskar Beregi
Carl Goetz
Fritz Strassny
Dagny Servaes
Drehbuch: 
Henry Sekler
based on his eponymous play

Produktion: 
Jüdische Filmkunst, Wien
Format: 
DCP
Schwarz/Weiß

Alljährlich versammelt sich eine kleine ostjüdische Gemeinde und erinnert an den jungen Leibke, der für seine Standhaftigkeit und Loyalität einen bitteren Preis bezahlen musste. Als die gräfliche Tochter dem Bauernsohn Avancen macht, weist er sie zurück und hält an seiner Verlobten fest. In ihrem Zorn behauptet die junge Gräfin, von Leibke bedrängt worden zu sein, worauf ihn der Graf verhaften lässt. Von Freunden befreit, flieht er mit seiner Verlobten und heiratet sie. Nachdem der Graf andere Juden in Geiselhaft genommen hat, kehrt Leibke freiwillig zurück, wird gedemütigt und gequält, doch abermals verschmäht er das Werben der Gräfin. Zutiefst gekränkt, nimmt sie sich das Leben … (Armin Loacker)

Live-Musik: Motherdrum (Alexander Yannilos)

 

Every year a small Eastern European Jewish community gathers to commemorate young Leibke, who had to pay a bitter price for his steadfastness and loyalty. When the count’s daughter makes advances to the peasant’s handsome son, he rejects her and remains true to his betrothed. Enraged, the young countess claims that he harassed her, whereupon the count has him arrested. Freed by friends, he flees with his fiancée and marries her. When Leibke learns that the count has had other Jews taken hostage, he returns voluntarily and is humiliated and tortured, but once again he spurns the countess. Deeply offended, she commits suicide … (Armin Loacker)

Live music: Motherdrum (Alexander Yannilos)

Sidney M. Goldin: HEAR YE, ISRAEL (1915), THE GATES OF DOOM (1919), FÜHRE UNS NICHT IN VERSUCHUNG (1922), JISKOR aka GEDENKET (1924), MY JEWISH MOTHER (1930)