Retrospektive 2017

Ijul'skij dožd'

Juli-Regen
Marlen Chuciev
Udssr 1966
107min
V'17

Minutenlang fährt die Kamera zu Beginn durch die Straßen Moskaus, zeigt die Menschentrauben an den Ampeln, das geschäftige Treiben auf den Bürgersteigen, untermalt von vielsprachigen Radiogeräuschen und Liedfragmenten aus Europa. Durch diese sich weltoffen gebende Stadt eilt auch die 30-jährige Ingenieurin Lena, die im Lauf des Films die Grenzen entdecken muss, die ihrer Generation post Tauwetter gesteckt sind. Quasi-dokumentarisch und wunderbar beiläufig fängt Chuciev die Atmosphäre der Enttäuschung ein.​

Credits
  • Evgenija Uralova
  • Aleksandr Beljavskij
  • Jurij Visbor
35 mm
bw
Related Movies