Hallo Mabuse

V'16

Hallo Mabuse

Dietmar Brehm
A, 2016
Kurzfilme, 5min, kein Dialog

© Viennale © Viennale

Hallo Mabuse

Dietmar Brehm
A, 2016
Kurzfilme, 5min, kein Dialog

Ton: 
Dietmar Brehm
Kamera: 
Dietmar Brehm
Schnitt: 
Dietmar Brehm
Musik: 
Dietmar Brehm
Produktion: 
Dietmar Brehm
Weltvertrieb: 
sixpackfilm
Format: 
DCP
Farbe

Nicht die Wolken selbst evozieren im Anfangsbild eine Assoziation, sondern eher das Dazwischen des strahlend blauen Himmels. Eine Art Inversion. Dann schrillt das Telefon, und wir sind plötzlich in einem Mabuse-Film. Genauer: sehen Mabuse-Figuren von Fritz Lang in ihr Negativbild gewendet, aus ihren narrativen Ursprungsbezügen herausgelöst und in einen laut tönenden, verstörenden szenischen Dialog umorganisiert. Die Pendeluhr tickt, und niemand aus dem hypnotisierten Publikum kann das Telefon abheben. Variation eines Zweiminüters aus Brehms PRAXIS-Enzyklopädie, Teil 14 (2014).

Dietmar Brehm
Geboren 1947 in Linz. Studium der Malerei. Professor an der Kunstuniversität Linz. Zahlreiche Ausstellungen und internationale Auszeichnungen, regelmäßig bei der Viennale zu sehen. Seit 1974 mehr als hundert Filme (Super-8, 16mm, Video).