BELLE DE JOUR

V'97

BELLE DE JOUR

SCHÖNE DES TAGES

Luis Buñuel
F/I, 1967
Spielfilme, 99min, OmeU

BELLE DE JOUR

Luis Buñuel
F/I, 1967
Spielfilme, 99min, OmeU

Mit: 
Catherine Deneuve
Jean Sorel
Michel Piccoli
Drehbuch: 
Luis Buñuel
Jean-Claude Carrière nach dem Roman von Joseph Kessel
Ton: 
René Longuet
Kamera: 
Sacha Vierny
Schnitt: 
Louisett Hautecœur
Ausstattung: 
Robert Clavel
Kostüm: 
Yves Saint-Laurent

Produktion: 
Paris Film (nicht mehr existent)
Weltvertrieb: 
Canal+ Image International
Verleih in Österreich: 
Filmladen
Format: 
35 mm
Farbe

Belle de jour bot mir die Möglichkeit, gewisse Tagträume Séverines, der Hauptfigur, in Bilder umzusetzen und so dem Porträt einer jungen masochistischen Großbürgerin deutlichere Konturen zu verleihen. Der Film erlaubte mir auch, ein paar Fälle von sexuellen Perversionen ziemlich genau zu beschreiben. Mein Interesse am Fetischismus war ja schon in der Anfangsszene von Él und der Stiefelettenszene von Le journal d'une femme de chambre nicht zu übersehen, aber ich möchte doch betonen, dass der Reiz, den sexuelle Perversionen auf mich ausüben, rein theoretischer und äußerlicher Natur ist. Sie amüsieren und interessieren mich, aber in meinem eigenen Sexualverhalten bin ich von perversen Neigungen völlig frei. Das Gegenteil wäre verwunderlich. Ich glaube, ein Perverser zeigt seine Perversion nicht gern öffentlich her; sie ist sein Geheimnis. (Luis Buñuel)