Adios Largos

V'14

El Adios Largos

Andrew Lampert
USA/Mexiko, 2013
Kurzfilme, 11min, OmeU

© Viennale © Viennale

El Adios Largos

Andrew Lampert
USA/Mexiko, 2013
Kurzfilme, 11min, OmeU

Mit: 
Elliott Gould
Jim Bouton
Rodney Moss
Drehbuch: 
Angelina Fernandez
Leigh Brackett
Ton: 
John Speak
Kamera: 
Vilmos Zsigmond
Schnitt: 
Jody Blyer

Produktion: 
Public Opinion Laboratory
Weltvertrieb: 
Andrew Lampert
Format: 
HDCam
Farbe

Was wäre, wenn man das Negativ und sämtliche Kopien von Robert Altmans erratischem Noir-Abgesang THE LONG GOODBYE verloren glaubte? Wenn dann plötzlich die ersten zehn Minuten davon auftauchen, jedoch nur in Form fehlerhaften, auf 16mm reduzierten, schwarz-weißen und mexikanisch synchronisierten Materials? Nun, dann kriegen wir alle, die sich um Filmbewahrung zu wenig scheren, das hier: eine «Restaurierungs»-Sensation, welche als selbstironisches Kommentarstück verblüfft und im nunmehr doppelbödigen Witz kulminiert, dass Elliott Goulds Marlowe die Katze mit falschem Futter aus der richtigen Dose zu überlisten sucht.

Andrew Lampert
Geboren 1976 in den USA. Neben seiner Arbeit in den Bereichen Video, Film und Installationen ist er Archivar am Anthology Film Archives. Er unterrichtet Film am Purchase College. Kurzfilme (Auswahl): BENETTON (2004), UNTITLED (2006), ALL MAGIC SANDS/CHAPPAQUA (2013), G IS THE DIAL