1971

V'14

1971

Johanna Hamilton
USA, 2014
Dokumentarfilme, 79min, OF

© Viennale © Viennale © Viennale

1971

Johanna Hamilton
USA, 2014
Dokumentarfilme, 79min, OF

Mit: 
Peter Gregus
Bill
Lauren A. Kennedy
Bonnie
Jonathan Joel Brennan
Bob
Rich Graff
John
Daniel S. Taylor
Keith
Dennis Brito
FBI-Agent
Drehbuch: 
Johanna Hamilton
Gabriel Rhodes
Ton: 
Judy Karp
Mark Maloof
John Zecca
Nejc Poberaj
Kamera: 
Kirsten Johnson
Andreas Burgess
Schnitt: 
Gabriel Rhodes
Musik: 
Philip Sheppard
Ausstattung: 
Markus Kirschner
Kostüm: 
Eniola Dawodu

Produktion: 
Big Mouth Productions, Fork Films, Motto Pictures, Candescent Films, Maximum Pictures, ITVS
Weltvertrieb: 
Cargo Films & Releasing
Format: 
DCP
Farbe

Zu einer Zeit, in der das Wort «files» noch Akten aus Papier bezeichnete, nicht Konglomerate aus Nullen und Einsen – 1971 also, lange vor Wiki-Leaks und NSA – brach eine Gruppe politisch engagierter US-Bürger in das FBI-Büro in Media, Pennsylvania, ein und räumte die Büroschränke aus. Ans Licht des Tages kam unter anderem ein ebenso streng geheimes wie schwer illegales, ziviles Überwachungsprogramm namens «Cointelpro», dessen Implikationen nicht nur den Vorsitzenden des alsbald einberufenen Untersuchungsausschusses konsternierte. Originalmaterial, Reenactments und aktuelle Interviews mit Beteiligten rekapitulieren eine historische Episode, die einen verstopften J.Edgar Hoover rasend machte.

Johanna Hamilton
Studiert an der University of London und Journalismus an der New York University. Arbeitet als Produzentin für zahlreiche Fernsehsender, darunter PBS, The History Channel und Discovery Channel. 1971 ist ihr erster langer Dokumentarfilm.