WILD SIDE - THE DIRECTOR'S CUT

V'99

WILD SIDE - THE DIRECTOR'S CUT

Donald Cammell
USA, 1995, 1999
Spielfilme, 115min,

WILD SIDE - THE DIRECTOR'S CUT

Donald Cammell
USA, 1995, 1999
Spielfilme, 115min,

Mit: 
Christopher Walken
Bruno Buckingham
Joan Chen
Virginia Chow
Anne Heche
Alex Lee
Steven Bauer
Tony
Drehbuch: 
Donald Cammell
Ton: 
Benjamin Patrick
Kamera: 
Sead Muhtarevic
Schnitt: 
Frank Mazzola
Ausstattung: 
Claire Jenora Bowin
Kostüm: 
Alison Hirsch

Produktion: 
Metro Tartan
Film Four
Warner Hollywood Studios
Format: 
35 mm
Farbe

Wild Side ist in erster Linie eine Frauengeschichte. Der Männerclub aus der Sicht eines Mädchens, das viel zu verlieren hat und in eine Zwickmühle gerät. Das Mädchen arbeitet in einer Bank und muß, wie sie selbst sagt, aus finanziellen Gründen nebenher noch als Teilzeit-Callgirl jobben. Dieses Mädchen ist energiegeladen, ambitioniert und idealistisch und entscheidet sich, die wilde Seite des Lebens auszuprobieren, um ihr Haus zu retten. Sie ist smart und hübsch, und das ist, wenn man in einer Bank arbeitet, ein doppelter Vorteil. Auf diese Weise hat sie bald fast das nötige
Geld zusammen, doch dann bekommt sie einen neuen Klienten, Bruno. Er beschreibt sich selbst als eine Naturgewalt. Er ist ebenfalls ein Banker, aber er ist auf die dunkle Seite des Bankgeschäfts geraten, wo er Milliardensummen reinwäscht. Das hat nichts mit Drogen zu tun, sondern nur mit Geld, das an der Steuer vorbeigeschoben werden soll. Jetzt will er eine kleine Summe, denn 169 Millionen Dollar sind nicht allzu viel für ihn, aus einer Bank schleusen, aber nebenher hat er es auf ein bißchen Spaß abgesehen. Also bestellt er sich ein Callgirl - eben das Mädchen, das von Anne Heche gespielt wird, Das ist das kleine bißchen Zufall, das wir einfließen lassen, aber ansonsten ist es eine sehr realitätsnahe Story.
Es geht um die Kollision dieser beiden Figuren, ihrer Welten und der beiden Schauspieler: Bruno wird von Christopher Walken gespielt, und ich glaube, das ist die beste Rolle seiner Karriere, furchterregend, aber auch saukomisch. Anne Heche ist nicht nur mordsmäßig attraktiv, sondern auch noch unerhört begabt. Schön zu sein, ist nicht die Priorität in ihrem Leben. Sie gehört zu den konzentriertesten Schauspielern, punktgenau wie ein Laserstrahl. Sie hat alles genau recherchiert, und doch wirkt alles so, als würde es aus ihr herauskommen. Irgendwo in ihr, könnte man schwören, steckt ein Banker. Das ist es, was eine großartige Schauspielerin ausmacht. Schließlich müssen wir diesem Mädchen abkaufen, daß sie diesen eher drastischen Schritt unternimmt, um zu Geld zu kommen.
Joan [Chen] hängt mit Bruno zusammen. Er sagt ihr: "Wenn du Macht über Geld haben willst, mußt du das Geld hassen. Ich hasse Geld, und deshalb besitze ich Macht." Diese Philosophie ist sehr überzeugend. Steven Bauer spielt Brunos Fahrer, der zugleich sein Bodyguard ist. Die vier  Charaktere bilden ein explosives Quartett. Man kann es zündeln sehen. Aber ich werde nicht mehr erzählen, weil ich nicht den Saft aus der Story rauspressen will. (Donald Cammell)