Image of movie Staging Death
Kurzfilme

Staging Death

Staging Death
Jan Soldat
Österreich, Deutschland 2022
8 min
V'22

„Ich bin tausend Tode gestorben.“ Mit Fug und Recht kann der Schauspieler Udo Kier dies von sich behaupten; STAGING DEATH, eine Montage von Szenen, in denen Kier’sche Filmfiguren wieder und wieder und immer wieder aufs Neue auf die allerfantastischsten Weisen über den Jordan gehen, beweist es. Todesarten, ja, zugleich eine Tour de Force durch die tabulose, bunte Welt der B-Pictures, in der Kier als Säulenheiliger wirkt. Dabei beherrscht er, auch das ist hier zu sehen, nicht nur den großen Auftritt der Knallcharge, er kann noch ganz anders, nämlich herzergreifend subtil. (Alexandra Seitz)

In Anwesenheit von Jan Soldat.
Dieser Film läuft im Rahmen des Screenings KURZFILMPROGRAMM 7: MINIMUM STAGED.

If cinema exists in order to remind us time and time again with our own mortality, Jan Soldat’s found footage piece on the multiple film deaths of famous actor Udo Kier confronts the medium with its essence. After researching around 350 films and TV-series, Soldat created a fascinating montage of fear, beauty, grace and violence. While seeing Kier die forever one can’t help thinking about cinema’s repetitive fetishes. There is an almost reassuring peacefulness to his last sighs. We will die, maybe even disgustingly painfully, but when somebody sees us, we can still die again. (Patrick Holzapfel)

In the presence of Jan Soldat.
This film will be shown as part of the screening SHORT FILM PROGRAMME 7: MINIMUM STAGED.

Credits
  • Jan Soldat
  • Jan Soldat
Jan Soldat

sixpackfilm

DCP
Farbe
Related Movies