SOL DELL'AVVENIRE

V' 08

IL SOL DELL'AVVENIRE

RED SUNRISE

Gianfranco Pannone
I, 2008
Dokumentarfilme, 80min, OmeU

IL SOL DELL'AVVENIRE

Gianfranco Pannone
I, 2008
Dokumentarfilme, 80min, OmeU

Drehbuch: 
Giovanni Fasanella
Gianfranco Pannone basierend auf dem Buch «Che cosa sono le BR» von Giovanni Fasanella und Alberto Franceschini
Ton: 
Angelo Bonanni
Kamera: 
Marco Carosi
Schnitt: 
Erika Manoni
Musik: 
Offlaga Disco Pax
Rudy Gnutti

Produktion: 
Blue Film Lungotevere Flaminio 76 00196 Rom, Italien T 06 3215488 info@bluefilm.it
Weltvertrieb: 
Blue Film Lungotevere Flaminio 76 00196 Rom, Italien T 06 3215488 info@bluefilm.it
Format: 
Video (Betacam SP)
Farbe

An einem Herbsttag des Jahres 2007 versammelt sich in einem Landgasthaus in den Hügeln von Reggio Emilia eine kleine Gruppe unauffälliger, älterer Herren. Was wie eine Mischung aus Landpartie und verspätetem Maturatreffen wirkt, ist eine historische Zusammenkunft wie sie zuvor niemals geschehen ist. Oder doch, einmal, vor 40 Jahren als die gleichen Herren als junge militante Kämpfer und Anarchisten an gleichem Ort den Entschluss fassten, in den Untergrund abzutauchen und sich der gerade entstehenden Bewegung der „Roten Brigaden“ anzuschließen. Der Rest ist Geschichte. Eine Geschichte des Blutvergießens, des Terrors und der Jahrzehnte hinter Gefängnismauern. An jenem Herbsttag 2007 kehrt die Erinnerung zurück in langen Gesprächen, Reflexionen, Widersprüchen und Enttäuschungen. Als die Dokumentation dieser Begegnung erstmals öffentlich gezeigt wurde, forderte der profaschistische heutige Innenminister Italiens, den Film zu vernichten.