Qiu

V'17

Qiu

Late Summer

Yi Cui
China, 2017
Kurzfilme, 13min, kein Dialog

© Viennale © Viennale

Qiu

Yi Cui
China, 2017
Kurzfilme, 13min, kein Dialog

Drehbuch: 
Yi Cui
Kamera: 
Yi Cui
Schnitt: 
Yi Cui

Produktion: 
Ibidem Films
Weltvertrieb: 
Yi Cui
Format: 
DCP
Farbe

Die Peking-Oper, eine Mischung aus Schauspiel, Tanz, Gesang, Akrobatik und Kampftechniken, ist eine althergebrachte, komplexe Kunstform, die sich um Sagen, Mythen und Geschichten dreht, in der den Reichen und Schönen, den Göttern und Mächtigen die Hauptrollen zukommen. Das kinematografische Tableau vivant LATE SUMMER zeigt den Zyklus heutiger Vorführungen eines jahrhundertealten Theaters, wobei das Publikum regelrecht durchgeschleust und nebenbei verköstigt wird. Kunst als Versatzstück, das Publikum als Verschubmasse, das Theater als moderner Transitraum. Der Hauptgewinner von Oberhausen 2017.

Yi Cui
Geboren im Nordwesten Chinas, sie lebt in Kanada. Filmstudium in Toronto. Realisiert experimentelle, narrative Essayfilme, bei denen die permanente Suche nach Poesie und Musikalität ein wiederkehrendes Thema ist. Filme: CAMERA LUCIDA (2008), YING (2011), SHADOW PUPPET (2013), OF SHADOWS (2016), THROUGH THE LOOKING GLASS (2017).