Phantom Ride Phantom

V' 17

Phantom Ride Phantom

Siegfried A. Fruhauf
A, 2017
Kurzfilme, 10min, kein Dialog

© Viennale © Viennale

Phantom Ride Phantom

Siegfried A. Fruhauf
A, 2017
Kurzfilme, 10min, kein Dialog

Drehbuch: 
Siegfried A. Fruhauf
Ton: 
Siegfried A. Fruhauf
Kamera: 
Siegfried A. Fruhauf
Schnitt: 
Siegfried A. Fruhauf
Musik: 
Jürgen Gruber
Siegfried A. Fruhauf

Produktion: 
Siegfried A. Fruhauf
Weltvertrieb: 
sixpackfilm
Format: 
DCP
Farbe und Schwarz/Weiß

Fruhaufs neue Arbeit ist eine Sensation, im ursprünglichen Wortsinn. Inspiriert ist sie von Avantgarde-Veteran Ken Jacobs’ THE GEORGETOWN LOOP, der wiederum auf einer Kamerafahrt aus einem Bahn-Werbefilm von 1903 basiert. In PHANTOM RIDE PHANTOM geht Fruhauf von einem selbstgeschossenen Einzelbild aus und schickt uns auf einen dynamischen Trip, der ein tradiertes Raum-Zeit-Gefüge auflöst, die Landschaft ringsum zerbröseln und nebenbei Rorschach alt aussehen lässt. Eine Geisterbahnfahrt in rasendem Stillstand, ein Aufbruch in unbewusste Landschaften jenseits logischer Orientierung, eine buchstäbliche «Er-Fahrung» des Selbst.

In Anwesenheit von Siegfried A. Fruhauf.

Siegfried A. Fruhauf
Geboren 1976, zahlreiche Ausstellungen und Preise. Die Viennale widmet ihm 2010 ein Special und zeigt regelmäßig seine Arbeiten. Filme, u.a.: PHANTOM RIDE (2004), FUDDY DUDDY (2016).