Spiral Jetty

V'17

Spiral Jetty

Ricky D'Ambrose
USA, 2016
Kurzfilme, 15min, OF

© Viennale © Viennale

Spiral Jetty

Ricky D'Ambrose
USA, 2016
Kurzfilme, 15min, OF

Mit: 
Bingham Bryant
Caroline Luft
Jessica Pinfield
A.S. Hamrah
Drehbuch: 
Ricky D’Ambrose
Ton: 
Ricky D’Ambrose
Kamera: 
Ricky D’Ambrose
Schnitt: 
Ricky D’Ambrose

Produktion: 
Ricky D’Ambrose
Weltvertrieb: 
Ricky D’Ambrose
Format: 
DCP
Farbe

Ob man nun eher Anklänge an Bresson oder an Straub-Huillet erkennt, D’Ambrose ist in seiner elliptisch-redundanten, 4:3-formatigen Frontal-Ästhetik ein Solitär der US-Nachwuchsfilmlandschaft. Ein weiteres«prep piece» für einen lange geplanten Langfilm ist dieses Schlaglicht auf die New Yorker Intellektuellenszene: Ein junger Archivar soll den Nachlass des umstrittenen Psychotherapeuten Kurt Blumenthal durchforsten, denn darin findet sich mysteriöses, womöglich rufschädigendes Material. SPIRAL JETTY führt mustergültig vor, wie man mit bescheidenen Mitteln viel erreicht – das wohl der offensichtlichste Bezug zum gleichnamigen Zentralwerk des Land-Art-Künstlers Robert Smithson.

Ricky D’Ambrose
Geboren 1987 in den USA. Studium an der Columbia University. Arbeit als Journalist u. a. für „The Nation“. Filme, u.a.: ALEX ROSS PERRY (2014), SIX CENTS IN THE POCKET (2015, V’16).