NEMURU OTOKO

V'97

NEMURU OTOKO

SLEEPING MAN, THE

Kohei Oguri
J, 1996
Spielfilme, 103min, OmdU

NEMURU OTOKO

Kohei Oguri
J, 1996
Spielfilme, 103min, OmdU

Mit: 
Ahn Kung-si
Christine Hakim
Koji Yakusho
Drehbuch: 
Kohei Oguri
Kiyoshi Kenmochi
Ton: 
Soichi Inoue
Kamera: 
Osamu Maruike
Schnitt: 
Nobuo Ogawa
Musik: 
Toshio Hosokawa
Ausstattung: 
Yoshinaga Yokoo

Produktion: 
Space Co. Ltd.
Weltvertrieb: 
Gold View Co. Ltd.
Verleih in Österreich: 
Cinematograph Filmverleih
Format: 
35 mm
Farbe

Das Dorf Hitosuji liegt an einem Fluss am Fuße der Berge. In einem Bauernhaus liegt Takuji in tiefer Bewusstlosigkeit. Nach seiner Rückkehr aus Südamerika hat er einen schweren Bergunfall gehabt. Mehrere Frauen aus Südostasien arbeiten in einer Bar im Dorf. Tia hatte einen Sohn, der bei einer Flut ertrunken ist. Kamimura ist ein Schulfreund Takujis. Er besucht seinen Freund und erinnert sich an die Tage ihrer Kindheit. Im Sommer verändert sich Takujis Zustand. Seine Mutter bemerkt einen Staubwirbel in der Luft und verkündet, dass Takujis Geist seinen Körper verlassen habe. Man versucht, den Geist zurückzurufen, aber Takuji ist tot. Kamimura klettert auf die Berge und findet eine Hütte, in der auch Tia übernachtet. Sie hören Wasser in einer Quelle rauschen, von der es hieß, sie sei schon lange versiegt.