GENS NORMAUX N'ONT RIEN D'EXCEPTIONNEL

V'97

LES GENS NORMAUX N'ONT RIEN D'EXCEPTIONNEL

NORMALE LEUTE HABEN NICHTS AUSSERGEWÖHNLICHES, DIE

Laurence Ferreira Barbosa
F, 1993
Spielfilme, 103min, OmeU

LES GENS NORMAUX N'ONT RIEN D'EXCEPTIONNEL

Laurence Ferreira Barbosa
F, 1993
Spielfilme, 103min, OmeU

Mit: 
Valeria Bruni-Tedeschi
Serge Hazanavicius
Melvil Poupaud
Drehbuch: 
Laurence Ferreira Barbosa
Santiago Amigorena
Jackie Berroyer
Cédric Kahn
Ton: 
François Waledisch
Kamera: 
Antoine Héberle
Schnitt: 
Emmanuelle Castro
Musik: 
Melvil Poupaud
Cesária Evora
Cuco Valoy
Ausstattung: 
Brigitte Perreau
Kostüm: 
Françoise Clavel

Produktion: 
Paulo Branco für Gemini Films
Weltvertrieb: 
Gemini Films
Format: 
35 mm
Farbe

Erzählt wird die Geschichte Martines, einer 25jährigen Frau, die seit kurzem von ihrem Freund François getrennt lebt. Die Trauer darüber ist ihr ins Gesicht geschrieben, und immer noch hat sie das Gefühl, als bräche die Welt rund um sie zusammen. In der Arbeit wirkt sie zerstreut und teilnahmslos, neue Beziehungen mit Männern bricht sie ab, noch ehe sie richtig begonnen haben. Martine kann nicht akzeptieren, dass François nicht länger Teil ihres Lebens ist. Sie folgt ihm durch die Straßen. Als sie ihn zur Rede stellt und Aufklärung verlangt, warum er sie verlassen hat, verursacht das einiges Aufsehen. Ereignisse wie diese verschärfen die Krise, in die Martine zu schlittern droht.