Image of movie Mammame
Retrospektive

Mammame

Raúl Ruiz
Frankreich 1986
66 min
kD
V'23

Eine Choreografie Claude Galottas übersetzt Ruiz in MAMMAME in eine handlungslose Folge von Begegnungen und Interaktionen, von menschlichen Dramen des Begehrens, des Angenommenseins und Abgewiesenwerdens. Die Tanzenden äußern sich auch stimmlich, sie flüstern, brabbeln, murmeln, stöhnen, schreien in einer konsequent vom Bild getrennten Tonspur. Dazu ein Musikmix aus Klassik und 80er Elektro-Pop, der die schiere Körperlichkeit der Performance noch unterstreicht. Nach 45 Minuten öffnet sich der kerkerähnliche Bühnenraum auf ein brandendes Meer. Gischt und Seevögel umtosen die Tanzenden – ob es im Angesicht der Natur doch so etwas gibt wie Liebe? (Maria Marchetta)

In MAMMAME, Ruiz translates Claude Galotta's choreography into an actionless sequence of encounters and interactions, of human dramas of desire, acceptance and rejection. The dancers also manifest themselves vocally, whispering, babbling, murmuring, moaning, screaming in a soundtrack consistently separated from the image. This is accompanied by a mix of classical music and 80s electro-pop, which further underscores the sheer physicality of the performance. After 45 minutes, the dungeon-like stage space opens onto a surging sea. Sea spray and birds surround the dancers - is there such a thing as love in the face of nature after all? (Maria Marchetta)

Alle Retrospektiven-Filme, die nach der Viennale – ab dem 1.11. – im Filmmuseum gezeigt werden, können selbstverständlich auch wie gewohnt auf www.filmmuseum.at oder unter Tel. 01/533 70 54 reserviert und an der Kassa des Österreichischen Filmmuseum gekauft werden. Es gelten die Preise des Filmmuseums.

Raúl Ruiz: TRES TRISTES TIGRES (1968), EL REALISMO SOCIALISTA (1973), DIALOGUES OF EXILES (1975), BÉRÉNICE (1983), POINT DE FUITE (1984), MÉMOIRE DES APPARENCES (1986), L’OEIL QUI MENT (1992), FADO MAJEUR ET MINEUR (1994), TROIS VIES ET UNE SEULE MORT (1996), GÉNÉALOGIES D’UN CRIME (1997), COMÉDIE DE L’INNOCENCE (2000), KLIMT (2006), MISTÉRIOS DE LISBOA (2010)

Credits
16 mm
Farbe
Mi. 15 Nov
20:30
Filmmuseum
kD
iCal
Mi. 20 Dez.
18:00
Filmmuseum
kD
iCal
Related Movies