Leones

V'12

Leones

Jazmín López
Argentinien/F/NL, 2012
Spielfilme, 82min, OmeU

© Viennale © Viennale © Viennale

Leones

Jazmín López
Argentinien/F/NL, 2012
Spielfilme, 82min, OmeU

Mit: 
Julia Volpato
Pablo Sigal
Macarena del Corro
Diego Vegezzi
Tomás Mackinlay
Drehbuch: 
Jazmín López
Ton: 
Julia Huberman
Kamera: 
Matías Mesa
Schnitt: 
Benjamin Domenech
Jazmín López
Kostüm: 
Barbi Arcuschin

Produktion: 
Rei Cine, Petit Films, Lemming Film, Viking Film, Cepa Audiovisual, Arte/Cofinova 6
Weltvertrieb: 
Premium Films
Format: 
HDCam
Farbe

Das argentinische Kino ist immer wieder für Überraschungen gut.

Ein Beispiel dafür ist dieser Erstlingsfilm. Es ist eine minimalistische Geschichte, die da erzählt wird, angesiedelt zwischen Gus Van Sants GERRY und Lisandro Alonsos LOS MUERTOS. Die Geschichte von fünf jungen Freunden, die durch einen Wald streifen, scheinbar absichtslos und wie aus der Zeit gefallen. Eigentlich sind sie Geister oder Verwunschene, dann wieder ausgelassene Kids am Weg nach Hause. Es bleibt ein rätselhaftes Spiel, das noch rätselhafter wird, als sie einen verwandten Ort wiederfinden und vielleicht seit langem im Kreis gegangen sind.

In Anwesenheit von Jazmín López. 

JAZMÍN LÓPEZ
Geboren 1984 in Buenos Aires. Studiert Regie an der Universidad del Cine. Dreht die drei Kurzfilme PARECE LA PIERNA DE UNA MUNECA, JUEGO VIVO und TE AMO Y MORITE , die bei mehreren Filmfestivals, etwa in Rotterdam, zu sehen sind. LEONES ist ihr erster Langspielfilm.