Spielfilme

DER KRIEGER UND DIE KAISERIN

Tom Tykwer
DEU, FRA 2000
130min
V'00

Sissi arbeitet in der Psychiatrie, hat nie eine andere Welt gesehen. Bodo, der arbeitslose Ex-Soldat, hat eben diese verloren. Ein Autounfall schweißt die vermeintlich Inkompatiblen für einen Moment zusammen, als Bodo Sissi das Leben rettet. Danach ist die Welt verändert, und Sissi will mehr als einen Augenblick. Doch Bodos aufgestellte Mauern sind hoch. Der vierte Spielfilm Tom Tykwers rekapituliert Themen und Gefühle der Vorgängerfilme, verknüpft Figuren mit Geheimnissen zu einem sehenswerten Liebesdrama mit märchenhaften Zügen. Nach Winter in Winterschläfer und Sommer in Lola rennt erreicht Tom Tykwers Jahreszeitenzyklus seine dritte Station. Eine gegen alle Widerstände ertrotzte Liebe ist das Thema, Tykwers Heimatstadt Wuppertal der im deutschen Film selten ausgestellte Schauplatz. Stilistisch deutlich zurückgenommener
als Lola rennt konzentriert sich Der Krieger und die Kaiserin auf eine Krimi, Psychodrama und Romanze verschweißende Geschichte. (Peter Koberger)
Da mir der Film persönlich nahe geht, fand ich es gut, mich an einem Ort aufzuhalten, auf den ich mich emotional beziehen kann. Ich habe das Gesicht der Stadt den Gefühlen der Figuren untergeordnet: Wuppertal ist meine Heimat, eine Stadt, die man nicht sofort versteht, aber wenn man sie dann entdeckt, ist sie wunderschön. Es ist genau der Film geworden, von dem ich geträumt habe. Ich brauchte keine direkten Erklärungen mehr, z.B. warum Sissi eine Kaiserin ist. Mir gefällt die Implikation des Titels, die eine Größe verspricht, die ich ganz ernst meine, die aber nicht auf irgendwelche historischen Lichtgestalten bezogen ist, sondern auf komische, kleine, verschrobene Charaktere aus Wuppertal. Da der Film den Figuren viel Raum lässt, kann man das Wunderbare an ihnen entdecken, und der Film gewinnt an Kraft. Ich wünsche mir, dass man den Film in sein Herz schließt und mit ihm eine emotionale Atmosphäre verbindet, eine emotionale statt einer visuellen Achterbahn erlebt. (Tom Tykwer)
 

Credits
  • Franka Potente - Simone
  • Benno Fürmann - Bodo
  • Joachim Król - Walter
  • Jürgen Tarrach - Schmatt
  • Tom Tykwer
  • Arno Wilms
  • Elmar Wilms
  • Frank Griebe
  • Mathilde Bonnefoy
  • Tom Tykwer
  • Johnny Klimek
  • Reinhold Heil
  • Uli Hanisch
  • Monika Jacobs
X Filme Creative Pool

Le Studio Canal+

Filmladen
35 mm
col
Related Movies