Kang Rinpoche

V'16

Kang Rinpoche

Paths of the Soul

Zhang Yang
China, 2015
Spielfilme, 115min, OmeU

© Viennale © Viennale © Viennale

Kang Rinpoche

Zhang Yang
China, 2015
Spielfilme, 115min, OmeU

Mit: 
Yang Pei
Nyima Zadui
Tsewang Dolkar
Tsring Chodron
Seba Jiangcuo
Ton: 
Zhao Nan
Yang Jiang
Kamera: 
Guo Daming
Schnitt: 
Wei Le

Produktion: 
Helichenguang International Culture Media Co.
LETV Pictures
Le Shi Internat. Information & Technology Corp.
Kunrungaohong Investment
Weltvertrieb: 
Asian Shadows
Format: 
DCP
Farbe

«Es ist gut, auf eine Pilgerreise zu gehen», sagt Nyima. Und schon hat sich das halbe tibetische Dorf angeschlossen und auf den Weg ins weit entfernte Lhasa und zum heiligen Berg Kang gemacht. Unterwegs werfen die Pilger sich unablässig alle paar Meter zu Boden – das ist der Kotau, eine Geste der Demut, ausgeführt im Gebet, sie bestimmt den Rhythmus der Wanderung und auch in ihr soll der Heilsuchende Linderung, gar Erlösung finden. Mit LaiendarstellerInnen in dokumentarischem Stil gedreht, zeigt KANG RINPOCHE eine spirituelle Praxis, an der wohl am meisten verblüfft, dass sie immer noch eine gegenwärtige ist.

Zhang Yang
Geboren 1967, ist ein chinesischer Regisseur und Drehbuchautor. Er wächst in Peking auf, studiert an der Sun Yat-sen University in Guangdong chinesische Literatur. Seine Filme sind in einem realistischen Stil inszeniert. Sein erster Film SHOWER (1999) ist ein Publikumserfolg in China. Weitere Filme: QUITTING (2001), SUNFLOWER (2005), GETTING HOME (2007), DRIVERLESS (2010), FULL CIRCLE (2012), SOUL ON A STRING (2016).