Hills Have Eyes

V'12

The Hills Have Eyes

Wes Craven
USA, 1977
89min, OF

© 1978, United Artists Corporation

The Hills Have Eyes

Wes Craven
USA, 1977
, 89min, OF

Mit: 
Russ Grieve
Big Bob Carter
Susan Lanier
Brenda Carter
Robert Houston
Bobby Carter
Martin Speer
Doug Wood
Dee Wallace-Stone
Lynne Wood
John Steadman
Fred
Michael Berryman
Pluto
Drehbuch: 
Wes Craven
Ton: 
Jan Schulte
Kamera: 
Eric Saarinen
Schnitt: 
Wes Craven
Musik: 
Don Peake
Ausstattung: 
Robert Burns
Kostüm: 
Joanne Jaffe

Produktion: 
Blood Relations
Format: 
35 mm
Farbe

Die Carters befinden sich auf einem Camping-Trip durch Kalifornien, als in einem von der Air Force als Atomversuchsgelände genutzten Wüstengebiet ihr Auto liegen bleibt. Ein alter Tankwart warnt sie: Sein Sohn sei ein mutiertes Monster und habe irgendwo hier in der Wüste mit einer verschleppten Frau eine Familie gegründet. In der Folge wird die typisch amerikanische Familie mit ihrem kannibalischen Zerrbild konfrontiert. Wie viele exploitative Horror-Filme der 1970er Jahre basiert auch dieser auf einer angeblich wahren Begebenheit. In der deutschen Fassung übrigens wurden aus den atomar verseuchten Mutanten außerirdische Menschenfresser.

WES CRAVEN
Geboren 1939 in Cleveland, Ohio. Studium an der Johns Hopkins University in Baltimore. Dreht 1977 mit TOGETHER seinen ersten Film (gemeinsam mit Sean S. Cunningham). Zählt mit Horrorfilmen wie THE LAST HOUSE ON THE LEFT (1972), A NIGHTMARE ON ELMSTREET (1984) und SCREAM (1996) zu den wichtigsten Vertretern des Slasherfilms.