Harry Dean Stanton: Partly Fiction

V'12

Harry Dean Stanton: Partly Fiction

Sophie Huber
CH/USA, 2012
Dokumentarfilme, 77min, OmdU

© Viennale © Viennale © Viennale

Harry Dean Stanton: Partly Fiction

Sophie Huber
CH/USA, 2012
Dokumentarfilme, 77min, OmdU

Mit: 
Mit
Harry Dean Stanton
David Lynch
Sam Shepard
Wim Wenders
Deborah Harry
Kris Kristofferson
Drehbuch: 
Sophie Huber
Ton: 
Roland Widmer
Stefan Willenegger
Kamera: 
Seamus McGarvey
Schnitt: 
Angelo Corrao
Russell Greene
Jason Brandenberg

Produktion: 
Hugofilm Productions, Isotope Films, Schweizer Radio und Fernsehen (SRF)
Weltvertrieb: 
First Hand Films
Format: 
DCP
Farbe und Schwarz/Weiß

Harry Dean Stanton ist eine der bedeutenden Randfiguren des amerikanischen Kinos, ein Unbekannter, den jeder erkennt, ein Vergessener, den jeder erinnert. Eine geradezu unmögliche Figur jener Fabrik von Illusionen und Ideologien, die den Namen «Hollywood» trägt. Aus Filmfragmenten, den Erinnerungen von Kollegen und Regisseuren, Aufnahmen des musizierenden Fotokünstlers, Beschwörungen und Verweigerungen hat Sophie Huber ein zärtliches Porträt gezeichnet, ein kleines Monument errichtet und vor allem die Gegenwart eines großartigen Künstlers und Menschen für uns erschlossen.

SOPHIE HUBER
Geboren in Bern. Schauspielstudium am Lee Strasberg Institute in Los Angeles. Mitarbeit bei zahlreichen Bühnen- und Filmproduktionen in der Schweiz und in Deutschland. HARRY DEAN STANTON: PARTLY FICTION ist ihr Regiedebüt.