Dokumentarfilme

Capturing The Friedmans

Andrew Jarecki
USA 2003
107min
V'12

Die Geschichte oder Erfindung oder Verdrehung der Geschichte einer amerikanischen Mittelstandsfamilie von den 1950er Jahren bis heute: Der Vater und einer seiner Söhne werden Ende der Achtziger des sexuellen Missbrauchs von Kindern beschuldigt und in einem spektakulären Prozess zu hohen Gefängnisstrafen verurteilt. Ist dieses Urteil Produkt von Massenhysterie und Bigotterie oder die späte, gerechte Strafe für schwere Vergehen? Ein unlösbares, faszinierendes und berührendes Puzzle von privaten Homemovies, Interviews, Prozessberichten, Ermittlungen, das am Ende die ZuseherInnen sich selbst und ihren eigenen Zweifeln und Urteilen überlässt.

ANDREW JARECKI
Geboren 1963. Studiert Englische Literatur an der Princeton University. Inszeniert mehrere Theaterstücke, bevor er 1988 mit SWIMMING seinen ersten Kurzfilm dreht. Für CAPTURING THE FRIEDMANS, seinen ersten Langfilm, gewinnt er zalreiche internationale Auszeichnungen. nach dem Kurzfilm JUST A CLOWN (2004) realisiert er 2010 mit ALL GOOD THINGS seinen ersten Langspielfilm.

 

Credits
  • Adolfo Doring
  • Mariusz Glabinski
  • John Gurrin
  • Adolfo Doring
  • Richard Hankin
  • Andrea Morricone
Hit The Ground Running Films

Fortissimo Films Veemarkt 7779 1019 DA Amsterdam, Niederlande T 20 627 32 15 info@fortissimo.nl

Fortissimo Films
Stadtkino Filmverleih Spittelberggasse 3/3 1070 Wien T 1 522 48 14 office@stadtkinowien.at
35 mm
col
Related Movies