EAST SIDE SOTRY

V'97

EAST SIDE SOTRY

Dana Ranga
D, 1997
Dokumentarfilme, 77min, OF

EAST SIDE SOTRY

Dana Ranga
D, 1997
Dokumentarfilme, 77min, OF

Mit: 
Maja Turowskaja
Chris Doerk
Erich Gusko
Drehbuch: 
Andrew Horn
Dana Ranga
Ton: 
Heino Herrenbrück
Martin Ehlers
Kamera: 
Mark Daniels
Schnitt: 
Guido Krajewski
Ausstattung: 
Mathias Fischer-Dieskau
Jana Klinger
Marianne Pulfer
Kostüm: 
Suse Braun

Produktion: 
ANDA Films
Weltvertrieb: 
Jane Balfour Films Ltd.
Format: 
35 mm
Farbe und Schwarz/Weiß

Den Sozialismus aufzubauen, das war auch für die Regisseure hinter dem Eisernen Vorhang und vor der aufgehenden Sonne einer glorreichen Zukunft harte Arbeit und kein Spiel. Und hinterließ der Schweiß der Arbeitsmühen auch vielerorts seine filmischen Spuren, wurden manche behutsam, manche sogar stürmisch wegretuschiert. Unser Film handelt wenig vom Ernst und viel vom Vergnügen im und am Sozialismus: vom Genre des sozialistischen Musicals und seiner Geschichte. Dieses ureigenste Kind kapitalistischer Vergnügungsindustrie - konnte es jenseits von Hollywood und dessen Satelliten überhaupt existieren? Und wenn ja, wie? "In der MTS 'Aufbau' tanzt die Kartoffellege-Brigade nach einer lustigen Polka zwischen den Furchen. Agronom Lehmann schmettert den neuesten Schlager über die Rübenvollerntemaschine im Duett mit der Traktoristin Meier beim Aussäen der Frühlingssaat. Als Revueabschluß ein Tanz unter der Erntekrone in in leichter Bekleidung." (Dana Ranga)