At Close Range

V'16

At Close Range

_x000d_Auf kurze Distanz

James Foley
USA, 1985
113min, OF

© Viennale © Viennale © Viennale

At Close Range

James Foley
USA, 1985
, 113min, OF

Mit: 
Sean Penn
Brad Jr.
Christopher Walken
Brad Sr.
Mary Stuart Masterson
Terry
Christopher Penn
Tommy
Drehbuch: 
Nicholas Kazan
Kamera: 
Juan Ruiz-Anchía
Schnitt: 
Howard Smith
Musik: 
Patrick Leonard
Ausstattung: 
Peter Jamison
Kostüm: 
Hilary Rosenfeld

Produktion: 
Hemdale
Format: 
35 mm
Farbe

Brad Sr., King of Pennsylvania: Walken, mit Löwenhaar und Schnauzer, ist der Kopf einer regionalen Gangstergang, ein Mann, der sich in großen Gesten gefällt (die ihn nie zuviel kosten dürfen). Als sein Sohn Brad Jr. nach einem Mord mit seiner Freundin aussteigen will, verwandelt sich der Film in eine brutale Familientragödie, in der der Vater mit Vergewaltigung und mörderischen Säuberungsaktionen sein schäbiges Imperium retten will. Kein Glamour, nur Opfer und die Hässlichkeit des Verbrechens: «I want you to die every day for the rest of your life!», ruft ihm der Sohn hinterher.

35mm-Kopie aus der Sammlung des Österreichischen Filmmuseums

James Foley
Geboren 1953 in Brooklyn, New York. Studiert Psychoanalyse an der Universität von Buffalo, NY. Beginnt Filmstudium, während er als Arzt in einer Psychiatrie arbeitet. Nach zwei Kurzfilmen Regiedebüt RECKLESS (1984, Viennale ’88) mit Unterstützung von Hal Ashby. Darauf folgt AT CLOSE RANGE und ein Engagement von Madonna, damals Sean Penns Ehefrau, für mehrere Musikvideos sowie der Komödie WHO’S THAT GIRL (1987). Weitere Filme (Auswahl): AFTER DARK, MY SWEET (1990), GLENGARRY GLEN ROSS (1992), PERFECT STRANGE (2007), HOUSE OF CARDS (ab 2013).