Bury Me Not

V'16

Bury Me Not

Jem Cohen
USA, 2016
Kurzfilme, 9min, OF

© Viennale © Viennale

Bury Me Not

Jem Cohen
USA, 2016
Kurzfilme, 9min, OF

Drehbuch: 
Jem Cohen
Ton: 
Jem Cohen
Kamera: 
Jem Cohen
Schnitt: 
Jem Cohen

Produktion: 
Gravity Hill
Weltvertrieb: 
Video Data Bank
Format: 
DCP
Farbe

New York, Brooklyn, die Nachbarschaft – ein Stimmungsbild, eine Bestandsaufnahme, eine Gentrifizierungs-Miniatur. Cohen flaniert und montiert. Es sind Impressionen des Wandels, Bilder, aus denen einen ein Kontrast anspringt: zwischen dem kollektiv geschaffenen Alten und dem kalten, kapitalistischen Neuen. Zwischen dem Gemeinschaftlichen und der Effizienz. Dazu Carl T. Spragues berühmter Song «The Dying Cowboy» aus dem Jahr 1924: «Bury me not on the lone prairie», der an die «frontier» erinnert, die in diesem Land endlos verschoben wird. Wird es nie zur Ruhe kommen?

Mit WORLD WITHOUT END (NO REPORTED INCIDENTS)

Jem Cohen
Geboren 1962, lebt in New York. Bekannt für seine Urban Landscape-Porträts. Zahlreiche Installationen und Dokumentarfilme. Seine Arbeiten werden regelmäßig bei der Viennale gezeigt.